Interviews »non Air«
Ein schwarz-weiß Bild von einem Mann, der ebenfalls fotografiert. Im Hintergrund steht ein Auto und ein weiterer Mann läuft in das Bild
Im Rahmen der Ausstellung »Gideon Bachmann: Film Art on Air«
Fr, 06.01.2017, 14:00 Uhr CET, Dauer: 4h

14:00 Uhr: Interviews »non Air« – Lesung und Vortrag mit dem Kurator der Ausstellung »Gideon Bachmann: Film Art on Air«

Rund 500 Gespräche führte Gideon Bachmann unter anderem mit Dokumentarfilmern wie Jean Rouch und Leni Riefenstahl, Vertretern des Experimentalfilms wie Maya Deren und Hans Richter, Größen des Neuen Europäischen Films wie Jean-Luc Godard und Federico Fellini und Schauspielerinnen und Schauspielern wie Jean Seberg und Rod Steiger. In seinen Sendungen »Film Forum« und »The Film Art« (1955–1964) wurden diese zum Teil ausgestrahlt und sind in einer Auswahl in der Ausstellung »Gideon Bachmann: Film Art on Air« in der Medialounge noch bis zum 19. Februar 2017 zu hören. Doch es gab auch Interviews mit großen Persönlichkeiten, die nur in gedruckter Form erschienen sind. Ausstellungskurator Holger Jost liest aus diesen mit Sprechpartnern in verteilten Rollen und spricht zum Stimmarchiv von Gideon Bachmann.

16:15 Uhr: »Zeit und Film« – Lesung und Screening mit dem Regisseur Philipp Hartmann

Gideon Bachmann (1927–2016), Regisseur, Filmkritiker und Sammler veröffentlichte im September 1966 einen fast prophetischen Text mit dem Titel »Rückblick auf das Kino von heute«. Mit dem zeitlichen Versatz, der schon im Titel anklingt, schrieb er eine kleine Utopie des Films, die der Hamburger Regisseur Philipp Hartmann lesen wird. Vor dem Hintergrund der Begriffe »Zeit und Film« gibt Philipp Hartmann Einblicke in sein filmisches Werk und diskutiert es vor dem Hintergrund des visionären Ansatzes Gideon Bachmanns.