Sara – »Mein ganzes Leben war ein Kampf«
Das Filmplakat zeigt den Rücken einer Frau im Abendlicht, deren Blick auf einen Berg gerichtet ist.
Filmvorführung im Zuge des Weltfrauentages
Do, 09.03.2017 19:00

Im Rahmen des Weltfrauentags zeigt das ZKM in Kooperation mit dem Kurdischen Gesellschaftszentrum einen Dokumentarfilm über das Leben von Sakine Cansiz (Deckname: Sara).

Sara war Gründungsmitglied der kurdischen Befreiungsbewegung PKK und eine Symbol- und Identifikationsfigur für die kurdische Frauenbewegung. 2013 wurde sie, ebenso wie zwei weitere Frauen der PKK, bei einem politischen Attentat in Paris ermordet. Der Dokumentarfilm von Regisseurin Dersim Zeravan erzählt die Geschichte der rebellischen, unnachgiebigen und starken Frau, von ihrer Kindheit, der Gründung der PKK im Jahre 1978, ihrem zehnjährigen Gefängnisaufenthalt bis hin zu dem Tag ihrer Ermordung. 

Bitte beachten Sie: Der Film wird auf kurdischer Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Sara – »Mein ganzes Leben war ein Kampf« war bereits auf dem globale Filmfestival in Berlin und in Stuttgart zu sehen.

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Kooperationspartner

In Kooperation mit dem Kurdisches Gesellschaftszentrum

Mitwirkende