Encoding Cultures: Karen Palmer | RIOT. Der Film, der Dich beobachtet

Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen

Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen
Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen
Dauer
30:56
Kategorie
Vortrag/Gespräch
Datum
27.04.2018 bis 28.04.2018
Beschreibung

Die jüngsten Fortschritte im Feld der künstlichen Intelligenz revolutionieren unser Denken und Handeln. Sie lassen grundlegende Veränderungen, die unsere Gesellschaft in den kommenden Jahren erfassen werden, erahnen. Das interdisziplinäre Symposium »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« brachte WissenschaftlerInnen, ProgrammiererInnen und EntwicklerInnen, KulturtheoretikerInnen und KünstlerInnen daher in Dialog mit einer breiteren Öffentlichkeit. Die Vorträge und Diskussionen geben Einblick in den neuesten Stand der Forschung und Entwicklung im Bereich des maschinellen Lernens und fragen nach den aktuellen und langfristigen Auswirkungen dieser Technologie auf Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft.

Karen Palmer ist sowohl eine preisgekrönte internationale Künstlerin als auch eine öffentliche Sprecherin.
Ihre immersiven Filme verbinden die Genres Film, Gaming, Kunst, Wissenschaft und Technologie. Sie wurde gerade als Teil des Digital Dozen Break Throughs in Storytelling 2016 geehrt. In der Columbia DSL die innovativsten Ansätze für Narrative des vergangenen Jahres aus der ganzen Welt in den Bereichen Kunst, Unterhaltung, Journalismus und Marketing würdigte. Palmers Arbeit gliedert sich in mehrere Hauptbereiche: Multi Disciplinary Immersive Filmmaker, Freelance Film Director, Public Speaker & Guest Lecturer, Workshop Creator / Facilitator, Business Consultations developing New Media.

Videodokumentation:

ZKM | Videostudio

Kamera: Frenz Jordt
Liveschnitt: Moritz Büchner
Schnitt: Bastian Buchgraber
 

Mitwirkende