Ausstellung »Repairing the Present :RETOOL«

18.11.2022 - 18.12.2022

Zu sehen ist eine weite Wiese auf der ein Projekt aufgebaut wurde. Dieses steht auf 3 Stützden und trägt einen Kasten der mit Film Seed beschriftet ist. Eine Frau hakt nebendran den Acker.

Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe zeigt mit »Repairing the Present :RETOOL« eine Ausstellung der Initiative S+T+ARTS der Europäischen Kommission, die das kollaborative Potenzial zwischen Wissenschaft, Technologie und Kunst erforscht.

S+T+ARTS, eine Initiative der Europäischen Kommission, die das kollaborative Potenzial zwischen Wissenschaft, Technologie und Kunst erforscht, kündigt die Eröffnung von »:RETOOL« für Freitag, den 18. November 2022, 18 bis 22 Uhr, im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe an. Die von Manuel Cirauqui kuratierte Ausstellung ist der dritte Teil der Reihe Repairing the Present :REWORLD, :REWILD und :RETOOL.

In :RETOOL hinterfragen Kunstwerke den Einsatz der Blockchain-Technologie, schlagen alternative Mensch-Nicht-Mensch-Kooperationen vor, untersuchen das zukünftige Potenzial der DNA-Datenspeicherung auf städtischer Ebene, finden Lösungen, um in der lokalen, umweltfreundlichen Energieerzeugung widerstandsfähig zu werden, erforschen neue Wege der Wasserreinigung und schlagen Open-Source-Plattformen für die selbständige Durchführung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen durch Jugendliche vor. All diese Richtungen zeigen Möglichkeiten für neue Kooperationen, Forschungen, Innovationen oder partizipatorische Initiativen auf.

Die Künstler:innen der Ausstellung: Grow Your Own Cloud, Markus Jeschaunig, Hypercomf, Adriana Knouf, Lugh O'Neill, Olga Kisseleva, Studio Lapatsch | Unger und Studio Johanna Schmeer, Unit Lab, Wassim Z. Alsindi & 0x Salon. 

Weitere Informationen zu "Repairing the Present" und ":RETOOL" finden Sie im PRESSe KIT

Für weitere Informationen über "Repairing the Present" und seine Künstlerin können Sie den Anhang hier herunterladen

Pressebilder herunterladen

Bitte wählen Sie die Bilder zum Download aus und klicken Sie auf »weiter«.

Die Bilder und Texte sind honorarfrei, Verwendung gemäß der AGB im engeren inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit der Bewerbung der Ausstellung bzw. Veranstaltung und unter Angabe der entsprechenden Credits. Eine Beschneidung oder sonstige Veränderung der Bilder ist nicht zulässig.
Vorname *
Nachname *
Medien
E-Mail *