25 Jahre – Das ZKM präsentiert: KRAFTWERK
Blick in den Lichthof der Staatlichen Hochschule für Gestaltung während des Kraftwerk-Konzerts-
Fr, 12.09.2014, 19:00 Uhr CEST – Sa, 13.09.2014, 23:00 Uhr CEST

Die »Beatles der elektronischen Tanzmusik« (New York Times) werden am Freitag, 12. September um 21 Uhr, am Samstag, 13. September um 19 Uhr und um 23 Uhr in den Lichthöfen des ZKM auftreten. Nach gerade einmal fünf Tagen sind alle Konzerte ausverkauft!

Das Multimedia-Projekt Kraftwerk wurde 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider im Umfeld der experimentellen Kunstszene in Düsseldorf gegründet. Zur selben Zeit errichteten sie das elektronische Kling-Klang-Studio, in dem alle Kraftwerk-Alben von ihnen konzipiert und produziert wurden.

Kraftwerk gelten als Pioniere der elektronischen Musik und Urväter sehr verschiedener Musikrichtungen wie Electro, Techno, Hip Hop und Synthie Pop. In mehr als vier Jahrzehnten haben sie Musikgeschichte geschrieben und weltweit Erfolge gefeiert. 2014 wurden Ralf Hütter und sein früherer Partner Florian Schneider mit dem Grammy für ihr Lebenswerk geehrt.

Bereits seit den Anfängen in den frühen 1970er-Jahren waren Kraftwerk mit den Entwicklungen modernster Technologien verbunden und haben dabei den Sound unserer digitalen Computerwelt vorausgeahnt und maßgeblich geprägt. Sie haben schon früh die wichtigsten Fragen des Informationszeitalters aufgegriffen und thematisiert: das Zusammenwirken von Mensch und Maschine. Seit den weltweiten Konzert-Tourneen von Kraftwerk zu Beginn des 21. Jahrhunderts schließt sich der Kreis, und die multimedialen Darbietungen von Kraftwerk werden im Kontext zeitgenössischer Kunst als einzigartige Form künstlerischer Performance wahrgenommen. Mit speziell für die Auftritte von Kraftwerk entwickelten 3-D-Video-Projektionen sind die Konzerte ein Gesamtkunstwerk aus Bild und Ton.

Förderer und Sponsoren

Mitwirkende