Eröffnung: Open Codes. Digital Culture Techniques
Der Schriftzug »Open Codes« in magenta vor einem Hintergrund aus Code
Fr, 06.04.2018 18:30

Unter dem Titel »Open Codes. Digital Culture Techniques« eröffnet am 6. April 2018 in Mumbai die Weiterentwicklung des im ZKM präsentierten Ausstellungs- und Wissensexperiments »Open Codes. Leben in digitalen Welten«. Die Ausstellung wird für zwei Monate, bis zum 2. Juni 2018, am Goethe-Institut Mumbai im Technologie-Land Indien zu erleben sein.

»Open Codes« wurde als ein Pilotprojekt konzipiert. Als experimenteller Raum für kreative Begegnungen fordert es existierende Ausstellungsformate heraus. Es bricht mit Prädispositionen und verlangt nach unterschiedlichen Formen der Wissensproduktion und seiner Verbreitung im Sinne von freiem, offenem und uneingeschränktem Teilen von Ideen. Durch eine Mischung aus Hackerspace, Makerspace, Ausstellung und Labor ist es als offene Wissensplattform gestaltet, die Elemente aus verschiedenen Arbeits- und Freizeitumgebungen umfasst. Als Ort des gemeinsamen Austauschs lädt es die BesucherInnen zur Beteiligung an fächerübergreifenden Dialogen ein, mit dem Ziel, Kollaborationen zu fördern und Synergien zwischen verschiedenen Metiers und unterschiedlichen Formen von Wissen und Expertise zu schaffen.

»Open Codes. Digital Culture Techniques« erforscht die kreative Nutzung von Codes als eine neue Quelle der Gestaltung. Die Ausstellung bringt eine Reihe von Kunstwerken zusammen, welche immersive Technologien erforschen und verschiedene Modalitäten von Codes aufzeigen. Die Kunstwerke transformieren den Ausstellungsraum in ein Labor und ermöglichen durch Aktion und Transformation neue Arten der Begegnung. Die Arbeiten in der Ausstellung stehen exemplarisch für neue partizipative Formate der Auseinandersetzung mit Kunst und Technologie. BesucherInnen treffen auf Kunstwerke in neuer Form und werden selbst zu AkteurInnen.

Wir freuen uns auf die Eröffnung in Mumbai und sind gespannt wie unser Ausstellungsexperiment in Indien angenommen wird. 

 

 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe und Goethe-Institut/ Max Mueller Bhavan Mumbai