Kommunikationsnetzwerke & Deepfakes
Sketche, Notizen, Collagen und Fotos der Werke von Albert-László Barabási
Brooke Foucault Welles, Mauro Martino, Carlo Ratti und Heidi J. S. Tworek im Gespräch
Do, 06.01.2022, 19:00 Uhr CET
Online
Abgesagt
Sprache: Englisch

Kommunikation ist der Schlüssel zu Wissen und Meinungsbildung. Allerdings werden nicht nur fundierte Informationen verstreut, sondern es befinden sich mehr und mehr alternative Fakten im Umlauf, die sogenannten Fake News. 

Heidi J. S. Tworek veröffentlichte kürzlich eine umfangreiche Geschichte über den Kampf um die Kontrolle weltweiter Kommunikation zwischen 1900-1945 und wird über die Geschichte von Kommunikationsnetzwerken erzählen.

Brooke Foucault Welles erforscht in ihrem Buch »#HashtagActivism« die digitalen Signaturen der »neuen Bürgerrechtsbewegung«. Sie zeigt, wie sich Kommunikationsnetzwerke durch neue Medien verändern und wie etwa marginalisierte Gruppen Twitter nutzen, um Gegennarrative zu produzieren und vielfältige Netzwerke des Dissenses aufzubauen.

Auch die Bearbeitung von Bildern, Datenvisualisierungen und Videomaterial spielt eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Informationen und Falschinformationen. Diesen Möglichkeiten wollen wir gemeinsam mit Martino Mauro und Carlo Ratti auf den Grund gehen.

Teilnehmende

Brooke Foucault Welles (Associate Professor, Northeastern University, Boston)

Mauro Martino (Gründer des Visual Artificial Intelligence Lab, MIT-IBM Research)

Carlo Ratti (Architekt, Ingenieur und Professor am MIT)

Heidi J. S. Tworek (Außerordentliche Professorin für Geschichte und öffentliche Politik; neues Buch: »News From Germany«)

Diese Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms von »BarabásiLab. Hidden Patterns. Netzwerkdenken«.

Website
Die Veranstaltung im Livestream
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien