Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Menschen sitzen auf dem Boden vor einer Bühne, auf der eine Frau steht

GLOBALE: sonic experiments

Festival mit Konzerten experimenteller elektronischer Musik

Fr, 03.07.2015 – Sa, 04.07.2015, ZKM_Kubus, ZKM_Musikbalkon

Beschreibung

Das Festival »sonic experiments« widmet sich aktuellen Entwicklungen der experimentellen elektronischen Musik. Das Programm präsentiert junge, eigensinnige, internationale KlangkünstlerInnen und MusikerInnen, deren Spektrum von hardwarebasierten Experimenten im Bereich Noise und Industrial bis hin zu verschachteltem Techno im Clubkontext reicht. 

Der slowakische Klangkünstler und Musiker Jonáš Gruska entwickelt für seine ortsspezifischen Klanginstallationen und audiovisuellen Arbeiten eigene elektronische Musikinstrumente und Software. Geprägt vom Experimentieren mit Modularsynthesizern interessieren ihn auch obskure Instrumente wie der »Junost«, ein seltenes sowjetisches Umhängekeyboard. Im Jahr 2009 gründete er das Label LOM, mit dem er mittelosteuropäischer experimenteller Kunst und Musik mehr Aufmerksamkeit verschaffen möchte. In seinem Konzert am ZKM wird er mit verschiedenen akustischen Instrumenten, DIY-Electronics und Modularsynthesizer auftreten.
Jonáš Gruska auf soundcloud
www.jonasgru.sk

Keith Fullerton Whitman zählt seit Mitte der 1990er-Jahre zu den umtriebigsten und vielbeachteten Klangkünstlern und Musikern im Bereich experimenteller elektronischer Musik. Er hat auf Labels wie Kranky, Editions Mego oder Room40 diverse Alben veröffentlicht und mit zahlreichen Künstlern wie Oren Ambarchi, Mark Fell, Eli Keszler, Matmos, Terry Riley und Ben Vida zusammengearbeitet. Er komponierte außerdem für zeitgenössischen Tanz und interpretierte Kompositionen von Phill Niblock, Dick Raaijmakers und Conrad Schnitzler. Im Jahr 2011 arbeitete er als Artist in Residence in den INA-GRM Studios in Paris, um mit frühen elektronischen Musikinstrumenten eine 80-Kanal-Komposition zu realisieren. Am ZKM wird er über das Mehrkanal-Lautsprechersystem ZKM_Klangdom ein Live-Set spielen.
Keith Fullerton Whitman auf Youtube
www.keithfullertonwhitman.com

Laurel Halo ist Musikerin und Produzentin elektronischer Musik, beeinflusst von Detroit Techno, Jazz und Psychedelia. Ihre Live-Sets sind dicht und energetisch, bewegen sich von düsterer Rauheit und chaotischen Samples zu optimistisch-warmen hardwarebasierten Klängen. Nachdem Halo zwei frühe EPs veröffentlicht hat, erschien im Jahr 2011 mit Hour Logic eine weitere EP, in der sie gewöhnliche Technostrukturen dekonstruiert und mit dichten, emphatischen Klängen kombiniert. In ihrer LP Quarantine, 2012 auf dem Hyperdub Label erschienen, verwendet sie außerdem Aufnahmen ihrer eigenen Stimme; das Album wurde vom The Wire Magazine als „Album of the Year“ ausgezeichnet. Mit ihrer 2013 erschienenen LP Chain of Rain tourte sie durch Europa und die USA; am ZKM wird sie darüber hinaus neues Material präsentieren.
Laurel Halo auf Youtube
Laurel Halo auf soundcloud
 
Der in London lebende Klangkünstler und Musiker Luke Younger alias Helm kreiert mit akustisch und elektronisch erzeugten Klängen dichte Landschaften. Inspiriert von Musique concrète, Noise und Industrial veröffentlichte er zunächst mit Steven Warwick alias Heatsick unter dem Namen Birds of Delay und anschließend mit seinem Soloprojekt Helm mehrere Kassetten, EPs und LPs; seit 2011 über Bill Kouligas Label PAN. Er spielte weltweit Konzerte neben Musikern wie William Basinski, Destruction Unit, Cut Hands, Oneohtrix Point Never, Iceage, Lee Gamble und Kevin Drumm.
www.ursss.com/2014/09/helm-2
www.p-a-n.org
 
In der Performance »Black Smoking Mirror« von Gert-Jan Prins und Martijn van Boven, die Teil der Trilogie »Noise & Matter« ist, wird in einem Klangfeld aus elektronisch produziertem Noise eine Leinwand aus brennbarem Material mit einem Laser graviert bis diese schließlich zu brennen beginnt. Was bleibt, sind die eingebrannten Spuren der Performance auf der Leinwand. Gert-Jan Prins beschäftigt sich in Installationen, Liveperformances und Kompositionen mit den klanglichen Eigenschaften von elektronisch produziertem Noise und erforscht deren Beziehungen zur bildenden Kunst. Er arbeitete mit Künstlern wie Lee Ranaldo, Pita, Thomas Lehn, Fennesz, Koen Nutters und Thomas Ankersmit. Martijn van Boven interessiert sich für Techniken und Möglichkeiten moderner Bildbearbeitung und -erzeugung im Bereich des experimentellen Films. Zu seinen Arbeiten zählen u.a. Videoinstallationen und Live-Cinema Performances. Er ist außerdem als Kurator im Bereich Avantgardefilm tätig.
Gert-Jan Prins und Martijn van Boven auf vimeo
Black Smoking Mirror unter www.474746.org
 
Die in Kopenhagen lebende Klangkünstlerin Frederikke Hoffmeier erforscht seit 2010 mit ihrem Solo-Projeckt »Puce Mary« Bereiche des Industrial, Noise und der experimentellen Musik. Sie hat eine Reihe von Aufnahmen über die Labels Posh Isolation, iDEAL Recordings und Freak Animal veröffentlicht, in denen sie mit Noise-Künstlern wie Loke Rahbek, Dan Johansson of Sewer Election und Rodger Stella of Macronympha zusammengearbeitet hat. Ihre Aufnahmen reichen von düsteren Klangcollagen zu geradlinigem Industrial.
Puce Mary auf Youtube
www.pucemary.blogspot.de
 
DJ Zipo heißt im echten Leben Till Kniola. Er spielt eine Mischung aus Geräuschen, Drones, Noise und Pop. Er betreibt das Experimental-Label aufabwegen. Sein Motto: „Es hilft ja nichts.“
www.aufabwegen.com
 
Friday Dunard ist Teil des Karlsruher Kollektivs nil, das seit 2011 Konzerte und Clubnächte im Zeichen elektronischer Live-Acts und Visuals veranstaltet. Neben eigenen Produktionen und Live-Projekten ist er als DJ aktiv und driftet in seinen Sets von Kraut bis Techno, von Wave bis Trance, gerne überraschend und immer mit einem Fuß über dem Tanzboden.
Friday Dunard auf soundcloud

Das Festival findet an den Abenden des 03.07. und 04.07.2015 statt. Konzertbeginn ist jeweils um 21:00 Uhr.
 


Geplanter Ablauf

Fr, 03.07.2015

21:00–21:45 Uhr Jonáš Gruska live
21:45–22:30 Uhr Keith Fullerton Whitman live
22:30–22:45 Uhr Friday Dunard DJ-Set
22:45–23:45 Uhr Laurel Halo live
23:45–2:00 Uhr Friday Dunard DJ-Set

 

Sa, 04.07.2015

21:00–21:45 Uhr Helm live
21:45–22:15 Uhr Gert-Jan Prins & Martijn van Boven live
22:15–22:30 Uhr DJ Zipo DJ-Set
22:30–23:15 Uhr Puce Mary live
23:15–1:00 Uhr DJ Zipo DJ-Set

Änderungen vorbehalten

Impressum
Projektteam

Ludger Brümmer (Leitung Institut für Musik und Akustik), Hans Gass (Licht, Veranstaltungstechnik), Yannick Hofmann (Produktionsassistenz), Luca Magni (Tontechnik), Sebastian Schottke (Tonmeister), Bernhard Sturm (Betriebsingenieur), Luise Wiesenmüller (Produktionsleitung)

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Logo ZKM | Kosmos schließen