Urbanisiere Dich! – Oststadt Games

Workshops to-go für Kinder und Jugendliche

Außenansicht eines Fensters mit Basteleien und der Aufschrift »Oststadt Games«, im Vordergrund weitere Bastelarbeiten
Dauer
2021

Das Projekt »Urbanisiere Dich! – Oststadt Games« hat 230 Mal junge Menschen im Karlsruher Stadtteil mit kreativen Ideen, Anleitungen und Material erreicht! Jetzt laden wir alle zur Projektausstellung an den großen Fenstern des Kinder- und Jugendhauses Oststadt ein!

 

WIE ALLES BEGANN

Inspiriert von der ZKM-Ausstellung »zkm_gameplay. the next level« konzipierten wir unser Projekt in Kooperation mit der Kinemathek Karlsruhe und den Kinder- und Jugendhäusern Rintheim und Oststadt / Stadtjugendausschuss e.V. Die Zielgruppe des Projekts sind Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren aus den oben genannten Jugendhäusern.

Wir, die Projektpartner:innen nehmen die Stadt, in der wir leben als eine Plattform der demokratischen Teilhabe wahr und genau diese Plattform gilt es gemeinsam mit unserer Zielgruppe zu gestalten. Wir möchten mit den Teilnehmenden partizipatorische Methoden und Tools entwickeln und diese erproben. Dabei wünschen wir uns, dass die Vermittler:innen als Wegbegleiter:innen und die kulturellen Einrichtungen, wie das ZKM und die Kinemathek, als weitere Aneignungsorte wahrgenommen werden. Der großartige Deutsche Museumsbund findet unsere Visionen gut und fördert uns im Rahmen des Angebots »Museum macht stark«.

WAS WÄRE GEWESEN, WENN NICHT CORONA …

Das Projekt sollte eine gemischte Gruppe von Kindern und Jugendlichen in den Jugendhäusern und ihren Außenräumen zusammenbringen, die gerne Spiele spielt, aber genauso begeistert programmiert, filmt, fotografiert, Geschichten erzählt, gestaltet und baut. Viele von ihnen verfügen über ein Expert:innenwissen rund um virtuelle und analoge (Spiele-)Welten. Wir wollten sie einladen, mit uns Spiele zu konzipieren, in der Stadt menschengroße Spielfiguren und Hindernisse zu bauen und mit digitalen Technologien das Spiel in das Virtuelle zu erweitern. Zum Abschluss sollte kollektiv gespielt werden! Doch nach dem ersten Lockdown 2020 fand die Pandemie kein Ende und alles wurde anders.

LUNCHBOX HACKEN MIT PROJEKTTASCHE

Der zweite Lockdown trennte uns im physischen Raum von unserer Zielgruppe, bevor wir richtig loslegen konnten. Auf der Suche nach Strategien, um gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen kreativ zu arbeiten, kamen wir auf die Idee des »Workshops to-go«.

Jeden Mittag verteilen die kooperierenden Kinder- und Jugendhäuser Lunchpakete an die Stadtteil Kinder/Jugendlichen und so beschlossen wir Projekttaschen mit Workshop-Materialien und einer Anleitung zu entwickeln, die unter der Woche mit den Lunchpaketen verteilt werden sollten. Zum Abschluss einer Woche wurde freitags ein Online-Projekt-Workshop angeboten, in welchem die Teilnehmenden gemeinsam mit uns in einer Videokonferenz kreativ werden konnten. Das Gestalten von wild-fliegenden Propellern, leuchtenden Knetfiguren oder Modellen von verschachtelten Pop-Up Häusern sind einige Beispiele davon.

DIE AUSSTELLUNG UND DER AUSBLICK

Über die Wochen wurden die Projekttaschen immer mehr gefragt und wurden im Stadtteil unter dem Namen »Oststadt-Games« insgesamt 230 Mal verteilt. Mit einer letzten Spiele-Aktion-Ausstellung möchten wir das Projekt vorerst abschließen.

Aktuell entstehen mit Hilfe der letzten »Workshop to-go«-Taschen viele spannende Spielfiguren, die durch die Teilnehmende gestaltet werden. Das Spielfeld für die Figuren ist bereits am Fenster des Kinder- und Jugendhauses Oststadt zu bestaunen. Ab Mitte Mai 2021 wurde die Projektausstellung »Oststadt-Games« mit einem kleinen Event aufgebaut und ist vor Ort sichtbar. Wir haben die Programmierung eines »Jump ‘n‘ Run«-Spiels zur Ausstellung und zu den Figuren mit Scratch bereits gestartet. Der Wunsch für die Zukunft ist, das Game mit der Freeware Scratch weiter zu programmieren und zusammen online/offline/indoor/outdoor spielen zu können. Wir bleiben flexibel!

Projektausstellung »Oststadt-Games«

 

Der Ausstellungsbeginn ist am 14.05.2021.

Ort: Kinder- und Jugendhaus Oststadt, Rintheimer Straße 47, 76131 Karlsruhe

Außenansicht eines Jugendhauses mit bunten Basteleien im Fenster

 

Projektpartner

Logos der Kooperationspartner des Projekts »Urbanisiere Dich! – Oststadt Games«
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Projektteam

Projektleitung: Banu Beyer, ZKM | MuseumskommunikationProjektidee, Konzeption und Durchführung: Banu Beyer, Carmen Beckenbach, Fanny Kranz, Max Kosoric

Kooperationspartner

Marc Teuscher, Kinemathek Karlsruhe Sebastian Pflüger und Wilfried Grüßinger, Kinder- und Jugendhäuser Rintheim und Oststadt

Sponsoren

Dieses Projekt wird durch den Deutschen Museumsbund e.V. finanziert.