Das ZKM

Der ZKM_Kubus als Mosaik: Aus vielen verschiedenen anderen Bildern zusammengesetzt.

Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe ist eine weltweit einzigartige Kulturinstitution, denn es ist ein Ort, der die originären Aufgaben des Museums erweitert.

Es ist ein Haus aller Medien und Gattungen, ein Haus sowohl der raumbasierten Künste wie Malerei, Fotografie und Skulptur als auch der zeitbasierten Künste wie Film, Video, Medienkunst, Musik, Tanz, Theater und Performance. Als Museum wurde das ZKM 1989 gegründet mit der Mission, die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben. Deshalb wird es gelegentlich auch das »elektronische bzw. digitale Bauhaus« genannt – ein Ausdruck, der auf den Gründungsdirektor Heinrich Klotz zurückgeführt wird.

 

Mekka der Medienkünste
Als »Mekka der Medienkünste« (Peter Weibel) setzt sich das ZKM in Theorie und Praxis dabei nicht nur mit den Innovationen der Kommunikations- und Informationstechnologien und dem damit in Gang gesetzten gesellschaftlichen Wandel auseinander.
  • Als Domizil des »elektronischen Bauhauses« (Heinrich Klotz) sollte ein zukunftsweisender Neubau errichtet werden, der Raum für ein Museum, eine (Medienkunst-)Sammlung, Forschungsinstitute, Studios sowie ein Medientheater bieten sollte.
  • Das ZKM ist seit 1997 in einem ehemaligen, denkmalgeschützten Industriebau, dem sogenannten Hallenbau A untergebracht, der zu seiner Entstehungszeit (1915–1918) einer der architektonisch fortschrittlichsten in Deutschland war.
  • Ganz im Sinne seiner Inhalte ist das ZKM in der digitalen Welt zuhause: Auf unserer Digitalen Dependance wollen wir Wissen mit euch teilen und aktuelle Themen aufgreifen!

In seiner Arbeit vereinigt das ZKM Forschung und Produktion, Ausstellungen und Aufführungen, Sammlung und Archive, Vermittlung und Veranstaltungen. Durch interdisziplinäre Verbindungen dieser Arbeitsfelder kann das ZKM als agile Organisation die Entwicklung der Kunst und Medien des 20. und 21. Jahrhunderts präsentieren wie produzieren.

Symposien und andere Formate theoretischer Diskurse zwischen Kunst, Philosophie, Wissenschaft, Technologie, Wirtschaft und Politik ergänzen das Programm des ZKM, um die Auswirkungen von Medialisierung, Digitalisierung und Globalisierung auf die Gesellschaft zu untersuchen.

Ausschreibungen

Partner & Sponsoren

Fördergesellschaft ZKM / HfG e.V.

Die im Jahre 1988 in Karlsruhe gegründete Fördergesellschaft ZKM / HfG e.V. ist eine Vereinigung von BürgerInnen sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Sie unterstützt in Karlsruhe das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien und die Staatliche Hochschule für Gestaltung (HfG) sowohl ideell als auch materiell.

Kunst braucht Gesellschaft!

Das ZKM_Medientheater voller Menschen, die auf eine Leinwand schauen, auf der amorphe Strukturen in weiß zu sehen sind

ZKM-Newsletter