Digitales Angebot

Unsere digitalen Angebote im Überblick

Erleben Sie das ZKM digital! Von aktuellen Events, Vermittlungsangeboten bis zu unseren digital begehbaren Ausstellungen und den schönsten Highlights.

Digitale Events

Do, 18.11.2021, 17:00 Uhr CET, Dauer: 1h
Online
Sprache: Deutsch
Do, 02.12.2021, 17:30 Uhr CET, Dauer: 0:30h
Online
Sprache: Deutsch
Di, 14.12.2021, 18:00 Uhr CET, Dauer: 1h
Online
Eintritt frei

Digitale Vermittlungsangebote

Fr, 12.11.2021, 13:00 Uhr CET, Dauer: 1h
Online
Sprache: Englisch
Mi, 17.11. und Do, 18.11.2021 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Online
Sprache: Deutsch
Mi, 17.11.2021, 18:00 Uhr CET, Dauer: 1h
Online
Sprache: Deutsch

Digitale Ausstellungen

Die Online-Plattform präsentiert virtuelle Ausstellungen des Projekts »Beyond Matter«

Hier finden Sie die virtuelle Plattform zur Ausstellung »Critical Zones«

Do, 29.04.2021 – Mi, 30.08.2023
Online
Eintritt frei

Vergangene Highlights

Das ZKM präsentiert Komponistinnen mit einem vierwöchigen digitalen Festival

Rund 50 Bauhaus-Filme sowie Live-Gespräche und Kurzvorträge

Die Impulskonferenz zum Nach-Schauen

Das Online-Festival zum Projekt »Driving the Human«

Alle Aufnahmen der Livestreams

Gegründet, um die Kunst ins digitale Zeitalter zu überführen, hat das ZKM im Laufe der Jahre zahlreiche Schwerpunkte und Themen gesetzt, die Einfluss auf die Gesellschaft nahmen und/oder es heute tun. Von besonderer Bedeutung für das ausgehende 20. Jahrhundert und das beginnende 21. Jahrhundert ist die Technologisierung und Digitalisierung, die an Geschwindigkeit zugenommen hat und immer mehr von Künstler:innen thematisiert, behandelt, verarbeitet worden ist, mit dem Ziel, unsere Zukunft zu gestalten.

Gemeinsam mit zahlreichen Gastkünstler:innen und Besucher:innen des ZKM reflektieren wir kontinuierlich das Geschehen und entwickeln in Form von Ausstellungen und partizipativen Veranstaltungen Ideen und Herangehensweisen für ein lebenswertes nachhaltiges Dasein.

 

Blick in die Ausstellung »Open Codes«
Ein Zentrum für die Zukunft des Museums
Wir begleiten die Entwicklung hin zur digitalen Kultur
  • Die Digitalisierung verändert unsere Art des Denkens und des Wissenserwerbs. Mit künstlerischen Produktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen setzt das ZKM wichtige Impulse, um über Auswirkungen und Möglichkeiten des digitalen Wandels zu diskutieren.
  • Seit 1989 kommen Künstler:innen aus aller Welt ans ZKM, um hier mit digitalen Mitteln Werke der bildenden und performativen Künste zu konzipieren und zu produzieren.

Das ZKM beherbergt die weltweit größte Sammlung computerbasierter Kunst. Sie spiegelt den technologischen Wandel der vergangenen Jahrzehnte.

Sowohl online als auch vor Ort: Die digitale Vermittlung von Kunst und Wissen erfolgt im ZKM auf mehreren Ebenen.

Bereits früh nutzte das ZKM die vielfältigen technologischen Möglichkeiten, um den Wissenstransfer über das konventionelle Medium Buch hinaus zu erweitern.

Das ZKM stellte von Anbeginn an den künstlerischen Umgang mit Technologie in den Vordergrund. Eine öffentliche Sichtbarkeit konnte hier über die Vergabe von Preisen generiert werden.

ZKM zum Reinhören

Berichte über unsere Ausstellungen, Interviews und Dokumentationen über ausgestellte Werke.

Begeben Sie sich gemeinsam mit Radiomoderator Michael Wirbitzky auf eine Reise durch die Geschichte der Medienkunst

Newsletter

Folgen Sie unseren Social Media Kanälen: