Z_KinoMittwoch. Peter D'Agostino, Michael Haneke
Peter D'Agostino: Comings and Goings: Paris (Metro) / Michael Haneke: Benny's Video
Mi, 21.11.2001, 20:30 Uhr CET

Im November und Dezember werden im Rahmen der Reihe Z_KinoMittwoch Filme und Künstlervideos präsentiert, die sich thematisch an der aktuellen Sonderausstellung »CTRL[SPACE]. Rhetorik der Überwachung von Bentham bis Big Brother« [13.10.2001–24.02.2002] orientieren.

Am heutigen Mittwoch, den 21.11.2001, sind ab 20.30 Uhr im ZKM_Vortragssaal »Comings and Goings: Paris (Metro)« von Peter D'Agostino und »Benny's Video« von Michael Haneke zu sehen.

Comings and Goings: Paris (Metro) (Peter D'Agostino, 1977-1979, 5'20 Min.) 

Das Video beschäftigt sich mit der Situation eines Passagiers in der Pariser Metro. Irritation stellt sich ein, weil die physische Existenz und täglichen Bewegungen im öffentlichen wie auch im privaten Raum Gegenstand institutionalisierter Kontrollmechanismen geworden sind. Die Bildsprache des Videos mit Stop-Frames und Fast Forwards legt die Routine einer undifferenzierbaren Masse in der Untergrundlandschaft der Pariser Metro offen. Ein Voice-Over zitiert dazu die Etymologie des Wortes Metro.

Benny's Video (Michael Haneke, 1992, 105 Min.) 

Ein etwa 13jähriger Wiener Gymnasiast, dessen Fantasie durch Fernsehen, Videofilme und dröhnende Musik überfüttert ist, tötet halb aus Mutwillen, halb aus Neugier ein gleichaltriges Mädchen. Ohne Anzeichen innerer Erregung beseitigt er die Spuren der Tat und findet in seinen Eltern »tüchtige« Verbündete. Eine beklemmende, komplexe moralische Fabel über die Entfremdung von Menschen zu Wesen mit erschreckender Teilnahmslosigkeit. Der dich inszenierte, hervorragend gespielte und fotografierte Film umschreibt mit verstörender Konsequenz den Verlust von Wirklichkeitsgefühl, Leidenschaft und Lebensfähigkeit.

Organisation / Institution
ZKM