Elizabeth Diller: The Making of Nothing
Bischoff-Lectures in Architecture
Mo, 30.09.2002, 19:00 Uhr CEST

Liz Diller [*1954] gründete zusammen mit Ricardo Scofidio 1979 das Architekturbüro »Diller + Scofidio«, das in den vergangenen Jahren durch seine interdisziplinären Projekte internationale Anerkennung erlangte.
Die themenorientierten experimentellen Arbeiten des Teams umfassen neben Architekturentwürfen temporäre oder permanente ortsspezifische Installationen, Multimedia-Performances sowie Buchpublikationen. Die Architekten, die das ZKM bereits 2001 in der Ausstellung »CTRL [SPACE]« präsentierte, definieren Architektur als kulturelle Forschungsmethode, mit der soziale Konventionen, welche die Gestaltung und Nutzung von Räumen und Objekten unsichtbar beherrschen, enthüllt und verändert werden können.

Zu ihren wichtigsten Projekten der jüngsten Zeit zählen die Gestaltung der Installation »Travelogues« am JFK International Airport, Queens/New York, des Restaurants »The Brasserie« in New York, die Entwicklung von »Slither«, einem Wohnungsbauprojekt in Gifu, Japan, und das als »Wolke« bekannte Gebäude »Blur« in Yverdon-les-Bains, das zum Wahrzeichen der Schweizer Expo02 wurde. Unlängst gewannen Diller + Scofidio den Wettbewerb für das Bostoner Institut of Contemporary Art und für das Eyebeam Atelier, ein neues Zentrum zur künstlerischen Entwicklung digitaler Medien in New York.

Diller + Scofidio haben zahlreiche Preise erhalten, darunter den Preis der MacArthur Foundation, den Progressive Architecture Design Award, den MacDermott Award for Creative Achievement, den Chrysler Award for Innovation in Design und den Tiffany Award for Emerging Artists.

Das Architekturduo publizierte neben zahlreichen Artikeln drei Bücher:
»Back to the Front. Tourisms of War« [1994], »Flesh. Architectural Probes. The Mutant Body of Architecture« [1995] sowie »Blur. The Making of Nothing« [2002].

Elizabeth Diller, die wie Ricardo Scofidio Architektur an der Cooper Union School of Art, New York, studierte, ist seit 1990 assoziierte Professorin für Architektur an der Princeton University, New Jersey.

Mit dem Vortrag von Liz Diller, »The Making of Nothing«, beginnt das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe eine neue Veranstaltungsreihe, die »Bischoff-Lectures in Architecture«. In dieser Reihe präsentiert das ZKM mit Unterstützung des Unternehmens BGT Bischoff Glastechnik, Bretten, zentrale Persönlichkeiten der internationalen Architekturszene und gibt damit einen Überblick über die wichtigsten Positionen der aktuellen architektonischen und urbanistischen Theorie und Praxis.