Weblogs, Podcasting und Videojournalismus
Neue Medien zwischen demokratischen und ökonomischen Potentialen
Fr, 23.09.2005, 10:00 Uhr CEST – Sa, 24.09.2005

Drei neue Kommunikationsformen – »Weblogs, Podcasting und Videojournalismus« – revitalisieren Erwartungen, die bereits in den 1990er Jahren mit dem Internet und der dadurch gegebenen Möglichkeit einer breiten, direkt-demokratischen Teilhabe verknüpft waren. Scheinbar entgegengesetzt hierzu, werden die Potentiale derselben interaktiven und barrierefreien Medien zunehmend auch im Bereich der strategischen Kommunikation der Public Relations genutzt.

Die Tagung »Weblogs, Podcasting und Videojournalismus – Neue Medien zwischen demokratischen und ökonomischen Potentialen« wird das bislang vernachlässigte Spannungsfeld der privaten, politischen und ökonomischen Ausrichtung neuer Kommunikationstechnologien behandeln. In enger Verbindung hierzu steht auch der mögliche Einfluss jener Medien auf einen Wandel der Öffentlichkeit.

Erwartungen, die eine grundlegende Veränderung von Kommunikationsprozessen durch neue Technologien betreffen, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen: Zur kritischen Diskussion stehen sowohl quantitative Zugangschancen als auch Auswirkungen auf die inhaltliche Qualität.

Die Einsatzmöglichkeiten Neuer Medien wandeln sich derart rasant, dass eine wissenschaftliche Analyse ihnen nur im Austausch mit den eigentlichen Nutzern gerecht werden kann. Ziel der von der Fritz Thyssen Stiftung unterstützten Tagung ist es deshalb, die Vorgehensweise, Motive und Ziele der Anwender sowohl aus dem non-profit, als auch aus dem for-profit Bereich vorzustellen. Im Anschluss daran wird mit Hilfe von interdisziplinären Forschungsvertretern die aktuelle Entwicklung von neuen Kommunikationsmedien in ihrer Wechselwirkung mit demokratischen und ökonomischen Potentialen analysiert.

Abseits von utopischen und apokalyptischen Prognosen stellt sich deshalb die Frage: Wie wirkt sich die Verbreitung neuer kommunikativer Spielarten auf politische, soziale und wirtschaftliche Diskurse aus und welche Konsequenzen zieht eine zunehmende Verschmelzung jener Diskurse nach sich?

Programm


Fr, 23. September 2005

10.00 – 10.15: Begrüßung
CHRISTIANE RIEDEL
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie

Theoretische Einführung

10.15 – 11.00: Einführung: Neue Medien zwischen demokratischen und ökonomischen Potentialen
MICHAEL MANGOLD
ZKM|Institut für Medien und Wirtschaft

Diskussion und Pause

11.15 – 12.00: Demokratie 2.0. Wie kollaboratives Netzwissen Bürgerbeteiligung stärken kann
PROF. DR. CLAUS LEGGEWIE
ZKM | Zentrum für Medien und Interaktivität Gießen

Diskussion und Mittagspause

Themenforum Weblogs
13.30 – 14.00: Anything goes – Bloggen zwischen Beliebigkeit, Freiheit und der Dummheit der Neuen Medien Economy
DON ALPHONSO alias RAINER MEYER
Autor, Blogger, Journalist | rebellmarkt.blogger.de

Achtung! Programmänderung!
14.00 – 14.30: Unternehmen Weblogs – Weblogs in und als Unternehmen: Wohin wächst die Graswurzel?
JOHNNY HAEUSLER
Autor, Blogger und kreativer Leiter der Spreeblick Verlag KG
Diskussion und Pause

14.45 – 15.30: Partizipation statt Redaktion? Neue Formate der Vermittlung öffentlicher Kommunikation im Internet
PROF. DR. CHRISTOPH NEUBERGER
Universität Münster|
Institut für Kommunikationswissenschaft

Themenforum Podcasting
16.15 – 16.45: Podcasting: Aus der Nische an die Öffentlichkeit
PETER LÖSER und DANIEL PETERS
Podcaster

16.45 – 17.15: Podcasting: Bestandsaufnahme aktueller Ansätze von Business-Modellen
ALEXANDER WUNSCHEL
Business Podcaster
Diskussion und Pause

17.30 – 18.15: Podcasting: Offener Kanal reloaded oder neuer Vertriebskanal?
PROF. DR. THOMAS PLEIL
Fachhochschule Darmstadt | Professur für Public Relations
Abschlussdiskussion


Sa, 24. September 2005
Themenforum Videojournalismus

10.00 – 10.30: Warum herkömmliches Fernsehen ersetzt werden muss
BÄRBEL SCHÖNAFINGER und TANJA V. DAHLERN
Videoaktivistin kanalB | kanalb.org

10.30 – 11.00: Das Konzept des Videojournalismus – am Beispiel der Ausbildung von Videojournalisten bei rheinmaintv
JOHANNES FRIEDEL
Geschäftsführer rheinmaintv
Diskussion und Pause

11.15 – 12.00: Participatory Digital Producing
PROF. WOLFGANG KISSEL
Bauhaus-Universität Weimar | Professur für Medienereignisse
Diskussion und Mittagspause


13.30 – 14.30: Podiumsdiskussion
Tagungsmoderation: PARSA MARVI | NeIKa e.V.

Organisation / Institution
ZKM
Sponsoren

Fritz Thyssen Stiftung