Das Schwarzwaldlabor präsentiert: Konzert für Gemälde
Ein orangenes Quadrat mit Augen auf blauem Hintergrund. Rechts und links davon kleinere Quadrate
ARD Hörspieltage 2016
Fr, 11.11.2016, 17:00 Uhr CET

Schwarzwaldlabor ist ein neues Karlsruher Künstlerkollektiv, das aktuelle avancierte Klangkonzepte um szenische und installative Aspekte erweitert. Wichtig ist ihm der Zwischenbereich zwischen Improvisation und Komposition. Für die Hörspieltage 2016 haben die Künstler Wilhelm Hauffs Märchen »Das kalte Herz« als textlichen Hintergrund gewählt. In einem raumklanglichen Parcours werden sie mit ihren Mitteln über Werke der kommenden Ausstellung »Schwarzwald-Bilder. Der Schwarzwald in der bildenden Kunst von der Romantik bis zum Ersten Weltkrieg« performen und damit Hauffs Märchen aktualisieren.

Das Künstlerkollektiv besteht aus Leonie Klein am Schlagzeug , dem DJ Christian Claus alias 2xC, der sich im Spannungsfeld zwischen Klangkunst, gesprochenem Wort und DJ-Kultur bewegt. Außerdem Tomas Westbrooke an der Violine und Timothy Schmele, ein Komponist, Informatiker und Musikwissenschaftler an dem No Input Mischpult sowie Matthias Ockert an E-Gitarre und electronics; Dramaturgie Achim Heidenreich.

Mit einer Einführung von Dr. Achim Heidenreich

Begleitprogramm