Kunst meets Code
Ein Junge steht vor einer Wand mit Kinderzeichnungen.
Mi, 02.10.2019, 10:00 Uhr CEST, Dauer: 3h

Was hat Programmieren mit Kunst zu tun? Im Workshop entdecken wir die Ästhetik im Code, arbeiten mit dem Zufallsprinzip und zeigen, wie Algorithmen mit Regelmäßigkeiten und zugleich Randomisierung faszinierende Kunst gestalten.

Die SchülerInnen lernen mit der Programmiersprache »Logo« grundlegende Programmierprinzipien, gestalten aber gleichzeitig mit der App »TurtleCoder« in der Ausstellung »Open Codes« selbst programmierte Kunstwerke. Je nach Kenntnisstand der TeilnehmerInnen geschieht dies mit einfachen Befehlsfolgen oder Skripten mit Schleifen bis hin zu Variablen und Unterfunktionen. Sofortige Ergebnisse und Resultate fördern dabei die Selbstwirksamkeitserfahrung und machen Lust auf mehr. Seien es selbst programmierte Muster, Kristallformen, Mäander oder sogar Fraktale.

In Kooperation mit