Ulrike Ottinger: Freak Orlando
Do, 16.01.2003 19:00

»Freak Orlando«
[R.: Ulrike Ottinger, 1981, 35 mm, 126 min.]

Der seit seiner Entstehung 1981 weltweit gezeigte Film von Ulrike Ottinger »Freak Orlando« handelt von einer Weltgeschichte der Freaks in fünf Akten. Die Geschichte beginnt in der Antike, entwickelt sich über das Mittelalter, das 18. Jahrhundert, die Jahrhundertwende bis in die Gegenwart. Die Hauptfigur Orlanda Zyklopa verweist auf Virginia Woolfs berühmte Romanfigur »Orlando«. Beiden ist neben dem Namen die Eigenschaft gemein, ihr Gesicht zu wechseln, nach dem Tod wiedergeboren zu werden und in verschiedenen Jahrhunderten zu leben. Den anderen kulturhistorischen Referenzpunkt bildet Todd Brownings Film »Freaks« von 1932, der ähnlich wie »Freak Orlando« von der Zurschaustellung von Abnormitäten in einem Zirkus handelt.

Organisation / Institution
ZKM

Mitwirkende