Bernd Cailloux: Das Geschäftsjahr 1968/69
Do, 20.04.2006, 21:00 Uhr CEST

In seinem Roman Das Geschäftsjahr 1968/69 (2005) erzählt Bernd Cailloux die Geschichte dreier Freunde und der von ihnen in einer Düsseldorfer Gartenlaube gegründeten »Muße-Gesellschaft«. Nach der Entwicklung des Stroboskops erleben sie einen raschen Aufstieg. Der Erfolg des zunächst gegenkulturell agierenden Unternehmens spaltet die Gruppe bald. Macht- und Geldgier, Drogen- und Finanzcrashs zerstören die gemeinsamen Ideale. Mit seiner Lesung in den Räumen der Ausstellung »Lichtkunst aus Kunstlicht« beleuchtet Cailloux somit ein Stück Zeitgeschichte. Die Protagonisten seines Romans sind Teil jener psychodelischen Revolution«, die auch Künstler der 60er Jahre zu lichttechnischen Experimenten beeinflusst hat.

Organisation / Institution
ZKM

Mitwirkende