Mein Europa – Dein Europa
Innenansichten von Nicht-Europäern (1/2)
Sa, 16.02.2008, 20:00 Uhr CET
Welchen Eindruck macht Europa auf Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund? Dieser Frage widmet sich die diesjährige Filmnacht, die das ZKM gemeinsam mit dem ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale der Universität Karlsruhe (TH) sowie dem Fernsehsender ARTE veranstaltet. Die Filmnacht findet im Rahmen der 12. Karlsruher Gespräche unter dem Motto »Mein Europa – Dein Europa: Innenansichten von Nicht-Europäern « statt.

Bei diesem Kongress kommen unter der Leitung von Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha Vertreter aus Wissenschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft zu Wort, die nicht aus Europa stammen, jedoch ihren Lebensmittelpunkt dort haben.
Sowohl Dokumentarfilme als auch Spielfilme sind in der Filmnacht vertreten. Das Spektrum reicht von ernsten und nachdenklichen Themen bis zu heiteren und ironischen Aspekten. So haben die Filme u. a. die Visionen, die Immigranten von Europa haben, und die Probleme von Asylsuchenden und illegal in Europa lebenden Menschen zum Gegenstand. Den Abschluss bildet ein Spielfilm, der die Problematik der Integration mit einem Augenzwinkern behandelt.
 

Programm

Filmnacht von ZAK und ARTE

20.00 Uhr Anansi Spielfilm von Fritz Baumann, ARTE/BR 2002, 76 min
21.30 Uhr Mit 17 im fremden Land Dokumentarfilm von Didier Cros, ARTE France 2005, 56 min
22.45 Uhr Invisible. Illegal in Europa Dokumentarfilm von Andreas Voigt, ARTE/NDR 2004, 88 min
00.15 Uhr Mitternachtsimbiss
00.45 Uhr Salut Cousin! Spielfilm von Merzak Allouache, ARTE France 1996, 98 min

Veranstaltung in Zusammenhang mit: 12. Karlsruher Gespräche
Organisation / Institution
ZKM
Kooperationspartner
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale der Universität Karlsruhe ; arte