Kunst im Konflikt. Initiativen von KünstlerInnen
Auf der linken Bildhälfte sind drei Transparente zu sehen. Auf einem steht 'Truth'. Auf der rechten Bildhälfte kleben an einer Wand viele Papiere. Sie sind farbig und mit Texten versehen. Sie bilden in ihrer Masse eine großes Rechteck.
Mi, 05.02.2014, 18:00 Uhr CET

Seit Jacques Callot und Francisco Goya, vor allem aber seit dem Ersten Weltkrieg haben sich viele KünstlerInnen gegen Krieg und für Frieden engagiert. Aber in neuerer Zeit gehen ihre Initiativen über das Abbilden von Kriegsgräueln und Appelle zur Umkehr hinaus. Welche künstlerischen Strategien sind geeignet, einer Politik der Gewalt entgegenzuwirken?

Im Rahmen der Ausstellung »global aCtIVISm« werden die TeilnehmerInnen über diese und weitere Fragen diskutieren.

Website
www.global-activism.de
Kooperationspartner

In Kooperation mit ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)