IMA_lounge: Brofist, Rashad Becker, Bill Kouligas, rdlk & Friday Dunard
Ein junger Mann in gleißendem Licht
Sa, 13.09.2014, 21:00 Uhr CEST

Mit Rashad Becker und Bill Kouligas stehen zwei Künstler des eigenwilligen Labels PAN, dessen Veröffentlichungen zwischen Noise, Drone, Klangkunst und Clubmusik changieren, im Fokus der ersten IMA_lounge des Jahres 2014. Daneben findet ein audiovisuelles Live-Set des neu gegründeten Duos »Brofist« − dessen Mitglieder auch Teil der Live-Coding Band »Benoît and the Mandelbrots« sind − statt. Und schließlich sorgen die Karlsruher Produzenten und DJs rdlk & Friday Dunard mit Flächen, Frickelei und treibende Beats für eine tanzbare Nacht auf dem Musikbalkon des ZKM.
 

Die Musiker des Abends

Bill Kouligas
arbeitet als Produzent, DJ und Grafikdesigner in Berlin und New York City. In Athen geboren, mit Post-Punk, New Wave und Hardcore in London sozialisiert, entwickelte er in den späten 1990er -Jahren ein Interesse für Drone- und Noise-Bands wie Sunn O))), Wolf Eyes und Black Dice. Er begann selbst zu produzieren und veröffentlichte Tapes, limitierte Vinyls und CD-Rs unter dem Namen Family Battle Snake. 2008 gründete er das Label PAN aus der Idee heraus, die Musik seiner Freunde zu dokumentieren und als Grafikdesigner die visuelle Gestaltung der LPs zu übernehmen. Anfangs zählten zu den Veröffentlichungen des Labels vor allem Künstler der Genre Drone, Noise und Elektroakustik. Inzwischen zählen zu den Veröffentlichungen des Labels auch Bereiche der experimentellen Tanzmusik. Im Backkatalog finden sich Künstler wie Helm, Valerio Tricoli, Lee Gamble, Bass Clef, SND, Heatsick und Keith Fullerton Whitman. [www.p-a-n.org][Bill Kouligas live auf vimeo.com]

Rashad Becker
veröffentlichte im Jahr 2013 sein Debütalbum »Traditional Music of Notional Species Vol. I« auf PAN. Er beschreibt die LP als Anthropology einer imaginierten Bevölkerung, geprägt von unzähligen Ursprüngen und Klängen, frei von einer dominierenden ästhetischen Idee. Aus Syrien als Jugendlicher nach Europa gezogen, experimentierte Becker in Berlin in leer stehenden Gebäuden mit Klängen und deren Verräumlichung. Seine Ideen präsentiert er unter anderem in Form von Klanginstallationen. Außerdem war er als Soundingenieur an einer Vielzahl von Theaterproduktionen beteiligt. Rashad Becker betreibt außerdem das Mastering Studio Clunk, in dem er schon an einer Vielzahl an PAN-LPs gemastert hat. Die Sounds in seinen Live-Performances beschreibt er selbst als »Wesenheiten«, als zustandhafte Erzählungen. Die Quellen der von ihm produzierten Klänge lassen sich nur schwer identifizieren, denn obwohl Rashad Becker ausschließlich mit synthetischer Klangerzeugung arbeitet, hat das Resultat häufig einen organischen Anschein. Seine Live-Sets stellen für ihn den Versuch dar, typische Rezeptionsbedingungen zu durchbrechen und in Abstraktheit zu überführen. [Rashad Becker auf vimeo.com]

Brofist
Juan A. Romero und Patrick Borgeat standen 2006 zum ersten Mal zusammen auf der Bühne. Nachdem sie in der Laptop-Band »Grainface« mit neuartigen Musikinterfaces experimentiert hatten und mit der Live-Coding Band »Benoît and the Mandelbrots« mit einem Honorary Mention beim »Prix Ars Electronica« ausgezeichnet wurden, arbeiten die beiden seit Anfang 2014 als Brofist künstlerisch zusammen. Ihr Ziel: die Grenzen audiovisueller Live-Performances auszuloten. Durch ihre vielseitigen musikalischen Hintergründe zehren sie dabei aus verschiedensten Strömungen der elektronischen Musik wie zum Beispiel Drone, Noise, Glitch und Ambient. Zusammen mit einer stark an die Musik gekoppelten visuellen Ästhetik, irgendwo zwischen Victor Vasarely und raster-noton, entsteht eine immersive Live-Performance, die sowohl für die Netzhaut als auch das Trommelfell eine Herausforderung darstellt. [Brofist auf youtube.com]

rdlk & Friday Dunard
Die Karlsruher Produzenten und DJs Redlock und Friday Dunard veranstalten seit 2010 gemeinsam Parties wie »Kabelkraut« und »nil«. Geflasht von James Holden, Four Tet, Caribou, Krautrock und Synth-Experimenten fahren sie abwechslungsreichen Sound irgendwo zwischen Flächen, Frickelei und Rave. Beide sind auch in Live-Projekten aktiv und gehören dem Karlsruher Künstlerkollektiv »nil« an. 2013 gründeten sie ihr eigenes Plattenlabel Syff.
 

Programm

21:00 Uhr Brofist (live)
21:45 Uhr Bill Kouligas (live)
22:30 Uhr rdlk & Friday Dunard (DJ-Set)
23:00 Uhr Rashad Becker (live)
23:45 Uhr rdlk & Friday Dunard (DJ-Set)
Impressum
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie