Forced Entertainment

gegründet in, Ort
1984, Sheffield, Vereinigtes Königreich
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Institut / Abteilung
Institut für Bildmedien
Mitglieder
Biografie

Forced Entertainment ist ein Ensemble von Künstlern, die seit 1984 in Sheffield, UK, interdisziplinär zusammenarbeiten: sie realisieren Arbeiten in den Bereichen Theater, Installation, digitale Medien und Film. Forced Entertainment zählt zu den wichtigsten britischen Performance-Ensembles. Ausgedehnte Tourneen und zahlreiche ortsspezifische Projekte führten sie durch Europa, die USA und Kanada. Die Arbeit der Compagnie erforscht die Komplexität, die Vergnügungen und die Schwierigkeiten städtischen Lebens am Ausgang des 20. Jahrhunderts. Ihre kontinuierliche und gemeinschaftliche Arbeit über nun fast anderthalb Jahrzehnte ist nicht an bestimmte formale Strategien gebunden, sondern ist geprägt von der Suche nach Herausforderung und Provokation, durch die Fragen gestellt und Träume stimuliert werden.

Mitglieder
Künstlerisches Team:
Robin Arthur: Performer

Tim Etchells: Artistic Director

Richard Lowdon: Designer

Claire Marshall: Performer

Cathy Naden: Performer

Terry O'Connor: Performer



Management Team:


Eileen Evans: General Manager

Sarah Cockburn: Marketing Manager

Gareth James: Administrator

Natalie Simpson: Administrative Assistant

Auszeichnungen und Stipendien:
(u.a. für Arbeiten in Zusammenarbeit mit Hugo Glendinning)

  • 1998 Projektstipendium, ZKM⎢Institut für Bildmedien
  • 1998 "Golden Gate Award for the Best Short Documentary, »San Francisco Film Festival«
  • Auszeichnung im Rahmen von Photo UK, The UK Year of Photography and the Electronic Image, London
  • 1999 Auszeichnung in der Kategorie CD-ROM, »Transmediale«, Berlin

[2000]