Kirsten Johannsen

Kirsten Johannsen
Geburtsjahr, Ort
1957, Bremen, Deutschland
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in, Künstler/in der Sammlung
Institut / Abteilung
Institut für Bildmedien
Biografie

Kirsten Johannsen benutzt Videotechnologien, um grundsätzliche Konzeptionen von Wahrnehmung und Repräsentation zu hinterfragen. Ihre Arbeiten setzen sich mit metaphysischen Themen auseinander und präsentieren vereinfacht und ironisch Kombinationen aus Bild-, Film- und Tonelementen zur Kennzeichnung und Befragung räumlicher und zeitlicher Dimensionen.

Ausbildung
1979-81 Studium Bühnenbild an der Akademie der bildenden Künste, Stuttgart
1981-82 Studium Bühnenbild an der Accademia di Belle Arti, Florenz
1982-86 Studium Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste (HdK, Meisterschülerin, Klasse Ramsbott)

Lehrtätigkeit/sonstige Aktivitäten
ab 1983 Ausstattung und Kostümbild für Film- und Fernsehproduktionen, u.a. für RTL, WDR und ZDF
1993 Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung (HfG), Karlsruhe
ab 1996 Lehrauftrag im Fachbereich Visuelle Kommunikation, Hochschule der Künste (HdK), Berlin

Stipendien/Preise (Auswahl)
1983 »Prix moniteur« des World Wide Video Festival, Den Haag
1995 Projektstipendium des ZKM⎪Institut für Bildmedien, Karlsruhe; Projektförderung, Kulturfonds Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)
1983 »World Wide Video Festival«, Den Haag
1984 »XLI Esposizione Internationale d'Arte« im Rahmen der Biennale, Venedig
1985 »Europäisches Medienkunst Festival«, Osnabrück; 3. Festival International du nouveau Cinéma/Video«, Montreal
1986 »National Video Festival«, Los Angeles
1987 »Internationale Kurzfilmtage« (Retrospektive), Oberhausen
1988 »Internationale Photoszene«, Museum Ludwig, Köln
1991 »Interferenzen«, Riga und St. Petersburg
1995 »Cherchez la femme«, Kunsthaus Hamburg
1996 »Un printemps d'artistes - Ars multimedia«, Metz; »Objekt Video«, Oberösterreichisches Landesmuseum, Linz

Museen/Sammlungen
Video: Museum Ludwig, Köln; Neuer Berliner Kunstverein e. V.; Mike Steiner Art Tapes, Berlin; Kijkhuis, Den Haag

Literatur
Johannsen, Kirsten: „Moderato 120“, in: Daams, Erik (Hg.): »World Wide Video Festival«, Den Haag 1986; Nolte Jacobs, Annette; Penndorf, Monika; Mewes, Claus (Hg.): »Cherchez la femme«, Hamburg 1996; Weber, Sibylle: „Schichten der Zeit“, in: »Neue bildende Kunst«, Nr. 4, Berlin 1996

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM: »Big Bang«; »Das panoptische Dorf«; »Häuten«

[1997]