Paulo Ferreira-Lopes

Paulo Ferreira-Lopes
Geburtsjahr, Ort
1964, Lissabon, Portugal
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in, Gastwissenschaftler/in
Institut / Abteilung
Institut für Musik und Akustik
Am ZKM
  • 2000, 2001

Biografie

Paulo Ferreira Lopes studierte Komposition an der Hochschule für Musik in Lissabon bei Constança Capdeville, António de Sousa Dias und Christopher Bochmann. 1992 schloss er sein Studium als Meisterschüler ab. Von 1992 bis 1995 war er Direktor des elektroakustischen Musikstudios C.C.I.M der Jeunesse Musicale Portugal. 1994 bis 1997 studierte Lopes bei Horacio Vaggione, unter dessen Betreuung er an der Universität St.Denis-Paris VIII das Diplom in computergestütztem Komponieren mit Auszeichnung erhielt. 1996 wurde er dort für die beste Forschungsarbeit auf dem Gebiet Musikinformatik ausgezeichnet. Er erhielt den Kompositionspreis der documenta X in Kassel, war Stipendiant der Foundation of Science and Technology und übt seine künstlerische und wissenschaftliche Tätigkeit als Gastkünstler im ZKM in Karlsruhe sowie als Doktorand im Fachbereich »Esthétique, Sciences et Technologies des Arts« an der Unversität St.Denis-Paris VIII aus. Seit 2002 ist er Mitglied des »European Parlament of Culture«, seit 2004 Direktor des Forschungszentrums für Wissenschaft und Technologie in Kunst CITAR sowie Professor der Portuguese Catholic University und seit 2007 Gastprofessur an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Seine Werke entstanden im Rahmen verschiedener internationaler Festivals wie Musica STRASBOURG, MUSICAVIVA, Estoril Summer Festival, documenta X, Biennal S. Paulo, ZKM | Karlsruhe, World Music Day’s, Gulbenkian Fondation, Expo 98 Portugal, through important ensembles of the contemporary artistic scene as AccrocheNote, OrchestrUtopica, Ensemble Modern Frankfurt, etc..

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:
»a torre do mar«

[2007]