Peter Eötvös

Peter Eötvös
Geburtsjahr, Ort
1944, Székelyudvarhely, Rumänien
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Institut / Abteilung
Institut für Musik und Akustik
Am ZKM
  • 1997

Biografie

1971-79 Mitarbeiter im elektronischen Studio des WDR in Köln. 1979-91 Musikdirektor des Ensemble InterContemporain, Paris, und seit 1983 ständiger Gastdirigent des Ensemble Modern. Erster Gastdirigent des BBC Symphony Orchestra 1985-88 und des Budapester Festivalorchesters 1992-95, Chefdirigent des Radio Kamerorkest Hilversum seit 1994. 1991 Gründung des "Internationalen Eötvös Institut und Stiftung" zur Weiterbildung junger Dirigenten. 1992-1998 und 2002-2007 Professor an der Musikhochschule in Karlsruhe. 1998-2001 Professor an der Musikhochschule in Köln. 2009 Erster Gastdirigent bei Radio Symphony Orchestra in Wien.

Wichtige Kompositionen der letzten Jahre sind: Orchesterwerke - »Chinese Opera«, »Psychokosmos«, »Atlantis«, »Shadows«; Ensemblewerke - »Windsequenzen«, »Steine«, »Korrespondenz« (Streichquartett), »Psy«, »Psalm 151«; Bühnenwerke - »Drei Schwestern« und »Radames« (neue Fassung). 
Die Aufnahmen seiner Kompositionen wurden bei EMI-Electrola, ERATO und Hungaroton eingespielt und sind bei Ricordi-München, Salabert (Paris) und Editio Musica Budapest verlegt.

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:
»Der Blick«

[2009]