Digitale Audio Effekte

EU-Projekt COST-G6-DAFX

Dauer
1997–2001

Vierjährige Forschungskooperation zur Entwicklung und Definition von Algorithmen für Klangbearbeitung mit zehn europäischen Forschungsinstituten.

Hauptziel des Kooperationsprojektes »Digitale Audio-Effekte« war die Synthese von Verfahren zur digitalen Verarbeitung von Klängen und deren Anwendung auf Musik. Beabsichtigt war die Erstellung einer Sammlung von Klangmodifikationen in Form von Rechneralgorithmen und Klangbeispielen, die aus diesen Modifikationen resultieren.

Pierre Dutilleux war als Koordinator der Arbeitsgruppe „Sounds“ tätig. Er trug auch zur Arbeitsgruppe „Book“ bei und war an der Auswahl der Beiträge zum Workshop beteiligt.

Impressum
Mitwirkende KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen
Kooperationspartner

CNRS, Marseille-France

Sponsoren

Europäische Union

Audio