Algorave
Mehrere Personen sitzen in einem blaülichen Raum an ihren Laptops
Workshop und Performance
Sa, 09.02.2019, 14:00 Uhr CET

Als Teil der Ausstellung »Open Codes. The Art of Coding« findet am 09. Februar 2019 ein Algorave mit Workshop und Performance am Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Mumbai statt.

 

WORKSHOP: 14:00–18:00 Uhr

Die TeilnehmerInnen lernen, wie man am eigenen Laptop mit Code Sounds, Rhythmen und Musik erstellt. Alle Altersgruppen sind willkommen und es sind keine vorherigen Programmier-/Musikkenntnisse erforderlich.

Der kostenlose Workshop ist in folgende zwei Segmente unterteilt:

1. Sonic Pi Workshop von RAIA
Zu Beginn lernen und spielen die TeilnehmerInnen mit den grundlegenden Funktionen und Effekten der Plattform Sonic Pi. Live-Loops, Samples und Synthesizer werden dabei mit dem Code eines Popsongs bestückt. Sonic Pi ist ein Live-Codierungssynthesizer mit einer vielfältigen Community von über einer Million Live-Codern.

2. Programmierung von Musik für Podcasts von Joshua Thomas / Tig3rbabu
Wie kann mit Sonic Pi der Kompositionsprozess optimiert werden? Anhand des praktischen Beispiels des Sound Designs und der Musik für den Podcast-Kanal des Indian Express, wird in dieser Sitzung ein Einblick gegeben, wie das Programm benutzt werden kann, um Ideen zu skizzieren und Arrangements zu erarbeiten. Zwei Produktionen werden dabei genauer erläutert, wertvolle Tipps & Tricks gegeben, sowie eine Liste kostenloser Online-Ressourcen geteilt, die dabei helfen wird, die erlernten Fähigkeiten weiterzuentwickeln und eine eigene Sound-Bibliothek aufzubauen.

 

PERFORMANCE: 20:00–22:30 Uhr

  • SOUND.CODES
  • FELIX
  • RAIA
  • NERVENGIFT
  • TIG3RBABU
  • HERRBETT
  • OBELIX
  • DECOY
  • KHOPARZI


Bei der Open-Source-Live-Performance werden Daten musikalisch und visuell von 6-8 PerformerInnen live umgesetzt. Das Publikum kann sich dabei um die Performance-Konsolen herum bewegen und einen genaueren Blick auf den Prozess werfen, während einige Zuschauer die Codes auch über speziell entwickelte Apps auf ihren Handys oder anderen Code-Auslösern beeinflussen können.

 

Organisation / Institution
ZKM und Goethe-Institut Max Mueller Bhavan Mumbai