Breadcrumbs

BS DC Import ID
node:37809
BS DC Import Time
Design - Head - Display
default
Design - Head - Layout
flex-row-6-6
Design - Head - Color
default
Sub-Menu - Display - Design
default

Archiv Frau und Musik, Frankfurt am Main

Feminale der Musik

© Archiv Frau und Musik, Frankfurt am Main
Import ID
r17_text:494591
Admin Title
D7 Paragraph: r17_text / GPC_ID: 8944
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse

»Als Elke Mascha Blankenburg anfing – nach ihrem 'Emma'-Artikel 'Vergessene Komponistinnen' 1977 –, begann das ganze als eine Privatsammlung. Durch den Arbeitskreis, der 1979 zum Verein wurde, bekam diese eine rechtliche Basis und aus ihr ist das Archiv Frau und Musik erwachsen.« – Heike Matthiesen, Vorstand Internationaler Arbeitskreis Frau und Musik

Träger und Arbeitgeber des Archivs ist der Internationale Arbeitskreis Frau und Musik e. V. Die rechtliche Struktur wurde nötig, weil aus der immer weiter wachsenden Sammlung eine Präsenzbibliothek wurde, früher in Kassel, seit 2001 in Frankfurt.

Das Archiv Frau und Musik ist eine Präsenz- und Fachbibliothek zur Dokumentation kreativer Leistungen musikschaffender Frauen. Es hat außerdem Archivräumlichkeiten im integrativen Tagungs- und Hotelbetrieb »hoffmanns höfe«, Frankfurt am Main, mit einem Lesesaal, vier weiteren Räumen und einer Schatzkammer. Zum Aufgabengebiet gehören die Bewahrung, Recherche und Bereitstellung von Informationen und Medien, Veröffentlichung, Präsentation, Anregung wissenschaftlichen Diskurses, Kooperation und Vernetzung, Initiierung von Konzerten sowie Forschungs-, Ausstellungs- und Aufführungsprojekte und Beratung.

Die Sammlung umfasst über 25.000 Medien von mehr als 1800 Komponistinnen aus 52 Ländern in einem Zeitraum vom 9. Jahrhundert bis heute: Literatur, AV-Medien, Kompositionen, graue Literatur, Fachzeitschriften, Hochschulschriften und vieles mehr. Es kümmert sich um über 30 Vor- und Nachlässe darunter Barbara Heller (*1936), Elke Mascha Blankenburg (1943–2013) und auch Felicitas Kukuck (1914–2001), die wir im Rahmen von FEMINALE DER MUSIK vorgestellt haben. Verschiedene Projekte, darunter Composer in Residence – Arbeitsstipendien runden die Arbeit des Archivs ab. Die Archivzeitschrift ist das einzige deutschsprachige Fachorgan zum Thema Frau und Musik im Bereich der E-Musik. Seit 1993 heißt sie »VivaVoce« und darin erschienen Interviews mit Komponistinnen und Dirigentinnen, Fachbeiträge zu historischen und zeitgenössischen Komponistinnen sowie Konzert-, Buch-, und CD-Besprechungen. Im Rahmen des Digitalisierungsvorhabens der Bestände des Archivs für das Digitale Deutsche Frauenarchiv wurden alle Ausgaben der »VivaVoce« 2018 digitalisiert und sollen bald digital recherchierbar sein.

Zentrale Ziele und Schwerpunkte:

  • Langzeitarchivierung und Sicherung von bedeutendem Kulturgut
  • Verbesserte Recherchemöglichkeiten in der Datenbank des Archivs
  • Sichtbarkeit im i.d.a. Dachverband Verbundkatalog META
  • Einbindung in thematische begleitende Essays im DDF-Portal zu Themen der Frauenmusikgeschichte und -bewegung
  • Erhöhte Sichtbarkeit der Bestände aus dem Archiv
Import ID
r17_text:616545
Admin Title
D7 Paragraph: r17_text / GPC_ID: 8945
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse


Das Archiv Frau und Musik stellt sich vor

Import ID
r17_video:616546
Admin Title
D7 Paragraph: r17_video / GPC_ID: 43612
Type
media
Detail Layout
flex-row-3-9
Import ID
r17_text:495574
Admin Title
D7 Paragraph: r17_text / GPC_ID: 8946
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse

Feminale der Musik

Interview mit Mary Ellen Kitchens (Vorstand vom Archiv Frau und Musik, Frankfurt am Main) über die Komponistinnen Florence Price und Dora Pejacevic

Import ID
r17_video:495575
Admin Title
D7 Paragraph: r17_video / GPC_ID: 43613
Type
media
Detail Layout
flex-row-3-9
Interview

Feminale der Musik: Live-Interview über die Komponistinnen Dora Pejačević und Florence Price sowie das Archiv Frau und Musik Frankfurt/Main mit Mary Ellen Kitchens

Import ID
r17_text:495576
Admin Title
D7 Paragraph: r17_text / GPC_ID: 8947
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse

Interview mit Julian Fischer über die Komponistin Felicitas Kukuck und ihren Nachlass

Import ID
r17_video:495577
Admin Title
D7 Paragraph: r17_video / GPC_ID: 43614
Type
media
Detail Layout
flex-row-3-9
Interview

Feminale der Musik: Live-Interview über die Komponistin Felicitas Kukuck und ihren Nachlass am Archiv Frau und Musik, Frankfurt/Main mit Julian Fischer

Import ID
r17_text:495585
Admin Title
D7 Paragraph: r17_text / GPC_ID: 8948
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse

Frauenorchesterprojekt

Ehrenamtliche Tätigkeit vom Vorstand Mary Ellen Kitchens beim FOP | Frauenorchesterprojekt

Import ID
r17_video:495586
Admin Title
D7 Paragraph: r17_video / GPC_ID: 43615
Type
media
Detail Layout
flex-row-3-9
Import ID
r17_faq:495588
Admin Title
D7 Paragraph: r17_faq / GPC_ID: 8957
Type
list-accordion
Layout
undefined
Import ID
r17_faq:495588:gpc_content.field_gpc_cntnr_hd_rl_gpc_cntnt
Admin Title
D7 Paragraph: r17_faq / GPC_ID: 18622
Type
default
Detail Layout
default-12

Disclaimer

  1. Import ID
    r17_faq_item:495587
    Admin Title
    D7 Paragraph: r17_faq_item / GPC_ID: 8956
    Type
    default
    Detail Layout
    default-12

    Links zu externen Websites Dritter

    Das ZKM hat stets die Richtigkeit und Aktualität der auf dieser Website bereitgestellten Informationen zum Ziel. Trotzdem können Fehler und Unklarheiten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Das ZKM übernimmt deshalb keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Für sämtliche Schäden materieller oder immaterieller Art, die möglicherweise durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen sowie kostenlos zum Download bereitgehaltener Software verursacht werden, haftet das ZKM vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Regelungen nicht. Das ZKM behält es sich vor, die Website ganz oder teilweise ohne gesonderte Ankündigung jederzeit zu verändern oder zu löschen oder den Zugriff auf die Website ganz oder teilweise, zeitweise oder endgültig einzustellen.

    Die Verantwortlichkeit für »fremde Inhalte«, zu denen der Zugang vermittelt wird, etwa in Form von Links, setzt unter anderem positive Kenntnis des rechtswidrigen oder strafbaren Inhaltes voraus. Das ZKM hat auf diese fremden Inhalte keinen Einfluss und macht sich diese Inhalte auch nicht zu eigen. Sollten die per Link angezeigten fremden Websites rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten, distanziert sich das ZKM von diesen Inhalten ausdrücklich. Nach Kenntnis wird das ZKM den entsprechenden Link deaktivieren. Entsprechendes gilt für Fremdeinträge in vom ZKM betriebenen Blogs und Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind.

    Alle Inhalte der vorliegenden Website (Texte, Bilder, Videostills, Videos, Audios, Grafiken etc.), die Struktur sowie das Layout dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Diese vom ZKM bereitgestellten Inhalte und Informationen (z.B. Text und Bildmaterialen) sind nur für den individuellen Zugriff des Nutzers dieser Website und für seine eigenen, nicht kommerziellen Zwecke bestimmt. Diese Inhalte dürfen nur mit vorheriger Zustimmung des ZKM, der Künstler und Fotografen vervielfältigt und verbreitet, im Internet öffentlich zugänglich und für geschäftliche Zwecke verwendet werden. Auch das Setzen von Deep Links, Inline Links, Frame Links oder ähnlichen Links, bei denen nicht die ZKM-Website als Quelle ersichtlich ist, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des ZKM zulässig. Nicht unter diesem Zustimmungsvorbehalt erfasst sind Mitteilung und Verweis auf die Inhalte »teilen« in sozialen Medien (z.B. Facebook). Für Pressemitteilungen und -fotos gelten die Verwendungshinweise unter www.zkm.de/presse/service.

    Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Marken- und Warenzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes des ZKM zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile dieses Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Import ID
r17_teaser_section:494594
Admin Title
D7 Paragraph: r17_teaser_section / GPC_ID: 65957
Layout
default

Footer

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

+49 (0) 721 - 8100 - 1200
info@zkm.de

Organization

Dialog