Kunst Computer Werke
Ausstellungsansicht "Kunst Computer Werke"
informARTics
13.05.2006 – 21.05.2006

Ein Leitprojekt des Wissenschaftsjahres im ZKM

»Kunst Computer Werke« macht es sich zum Ziel, Informatik als Medium und Gestaltungsmittel der computerbasierten Medienkunst ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Damit fungiert das ZKM in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Gestaltung als Gastgeber für die wichtigste Veranstaltung im Kontext von Kunst und Informatik im Wissenschaftsjahr 2006.
 

informARTics

Herzstück der Veranstaltung »Kunst-Computer-Werke« bildet die Kunstausstellung »informARTics« im Foyer des ZKM und den Lichthöfen der HfG. Der in der Ausstellung repräsentierte Querschnitt aktueller, in Deutschland entstandener Arbeiten, zeigt Werke, die nicht allein durch die Demonstration des technisch Machbaren faszinieren, sondern darüber hinaus neuartige Sinnes- und Wahrnehmungserlebnisse ermöglichen. Besucher der Ausstellung können beispielsweise in der Arbeit »Waves« von Fabian Winkler das Wasser erklingen lassen, in Holger Förterers »Inflammable« eine Feuertaufe erleben, sich mittels Atemluft in der Arbeit »Odem Mode« von der Versfabrik ein Gedicht erhauchen und zum aktiven Zeugen von globaler Energietransformation bei supreme particles’ »R 111« werden. Darüber hinaus präsentiert die HfG ein Best-of ihrer aktuellen informatikbasierten Kunstprojekte. Ein umfassendes Rahmenprogramm gibt darüber hinaus Einblicke in zeitgenössische Orientierungen und Positionen computerbasierter Kunst. Im Rahmen der Veranstaltung findet die Preisverleihung des vom Fraunhofer-Instituts ausgelobten Wettbewerbs »digital sparks« statt.

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Kooperationspartner

Fraunhofer Institut für Medienkommunikation ; HfG | Hochschule für Gestaltung Karlsruhe; OASIS Archive ; MedienKunstNetz ; netzspannung.org ; Universität Darmstadt