LUX VOCAT. Through the Night to Light
Do, 20.05.2010, 21:00 Uhr CEST

Lichtkunstkonzert mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Künstlerin rosalie und ihrer Lichtinstallation »CHROMA_LUX« im ZKM_Foyer

Ein Klangereignis als ästhetische Toposforschung – und zwar im Lichte der Utopie. Das auf Neue Musik spezialisierte SWR Vokalensemble Stuttgart, das Stuttgarter Kammerorchester und die Künstlerin rosalie kreieren im ZKM_Foyer einen außergewöhnlichen Raum aus Klang und Licht. rosalies Lichtskulptur »CHROMA_LUX« fungiert als spezifisch visuelles Medium in künstlerischer Parallelaktion mit Kompositionen von György Ligeti, Matthias Pintscher und Iannis Xenakis. Ligetis Tonkunstwerk »Lux aeterna« für Stimmen wird mit »Aroura« für zwölf Solostreicher von Xenakis korrespondieren. Matthias Pintschers salomonische Gesänge »She cholat ahavah ani«, zwischen allen Enigmen von Liebe und Schönheit changierend, bilden die Überleitung zu Ligetis »Ramifications« für Streichorchester, deren komplexe Verzweigungen zusammen mit dem stimmgewaltigen »Nuits« von Xenakis den Weg durch die Nacht ins Licht bahnen. Der ganze Raum wird Klang und Licht.

György Ligeti »Lux aeterna« (1966), »Ramifications« (1968–1969)
Matthias Pintscher »She cholat ahavah ani« (2008)
Iannis Xenakis »Aroura« (1971) und »Nuits« (1967)

Es dirigieren als Gast des SWR Vokalensembles Stuttgart der irische Dirigent David Jones und Michael Hofstetter, Chefdirigent des Stuttgarter Kammerorchesters.

Organisation / Institution
ZKM