ima | lab No. 8
Junya Oikawa und Chikashi Miyama
Do, 08.03.2012, 18:00 Uhr CET

Die Gastkünstler Junya Oikawa und Chikashi Miyama stellen aktuelle Strömungen der elektroakustischen Musik aus ihrem Heimatland Japan vor. Junya Oikawa präsentiert ausgewählte Klangbeispiele japanische Künstler wie Hiroaki Umeda, Takagi Masakazu, Evala, Tomonari Higaki und wird daran die Genrepluralität bzw. das »Genrecrossing« speziell in der japanischen Musikszene beleuchten. Das Verwischen der Grenzen zwischen E- und U- Musik ist für Junya Oikawa Ausdruck einer sich wandelnden Musikkultur.

Chikashi Miyama legt den Focus seiner Arbeit auf die Instrumentenentwicklung. Es ist gängige Praxis, dass in der elektroakustischen Musik die Controller von den Komponisten selbst entwickelt werden. Dabei wird häufig auf Techniken der Spielekonsolen-Controller zurückgegriffen. Chikashi Miyama wird an diesem Beispiel diskutieren, was das für KünstlerInnen/ MusikerInnen bzw. für die Musik selbst bedeutet.

Organisation / Institution
ZKM