KlangLabyrinth
HfG Klanglabyrinth 2014
Installation, Hörspiel, Performance
05.11.2014 – 06.11.2014

Ein von HfG-StudentInnen entworfenes »KlangLabyrinth« lädt die BesucherInnen ein, sich durch ein Parcours von Klangzonen mit narrativen und experimentellen Hörspielen zu bewegen.

Ein Projekt von Iris Drögekamp, Frank Halbig und Studierenden der HfG Karlsruhe – Christian Berkes, Lisa Bergmann, Christina Vinke, Friedemann Dupelius, Sarah Thöle, Michael Rybakov, Martin Buntz, Felia Gram-Hanssen, Jo und Felicitas Wetzel

Das Stück »Alb Bla« wurde im Workshop »Speak View. Speak You.« mit Antje Vowinckel entwickelt.
 

Programm
 

Mittwoch, 5. November 2014

16–19:30 Uhr
»Der mechanische Traum«
Ein spielbares Hörstück mit Motiven von August Strindberg, Samuel Beckett und William Gibson
 
19:30–21 Uhr:
»Alb Bla«
Hörstück von Friedemann Dupelius, Sarah Thöle und Michael Rybakov (27‘)
 
»Clubrauschen«
Hörstück von Friedemann Dupelius (45‘)

Donnerstag, 6. November 2014

16–17:30 Uhr
»Der mechanische Traum«
Ein spielbares Hörstück mit Motiven von August Strindberg, Samuel Beckett und William Gibson

18–19 Uhr:
»Deine Operette - Ein Portrait in mehreren Stimmen« (Ouvertüre)
Live-Hörspiel von Felicitas Wetzel (ca. 7‘)
 
»Glossolalia« (Auszug)
Elektroakustische Komposition von Christian Berkes (8‘)
 
»Verhört, Verstimmt, Chinese Whispers«
Hörcollage von Christina Vinke (5‘)
 
»Eine Jagdausstellung in Karlsruhe«
Hörfilm von Lisa Bergmann (11‘)
 
»Drehtür«
Komposition von Felia Gram-Hanssen und Jo (14‘)

19:15–21 Uhr
»Der mechanische Traum«
Ein spielbares Hörstück mit Motiven von August Strindberg, Samuel Beckett und William Gibson

Organisation / Institution
HfG | Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Kooperationspartner

Südwestrundfunk (SWR)

Begleitprogramm