Breadcrumbs

BS DC Import ID
node:24902
BS DC Import Time
Design - Head - Display
default
Design - Head - Layout
flex-row-6-6
Design - Head - Color
default
Sub-Menu - Display - Design
default

JR & Guillaume Cagniard: Rivages

Frauen Video Arbeiten

Import ID
mod_image:75481
Admin Title
D7 Paragraph: mod_image / GPC_ID: 48563
Type
image
Detail Layout
flex-row-3-9
© JR
Import ID
mod_text:75482
Admin Title
D7 Paragraph: mod_text / GPC_ID: 2206
Type
default
Detail Layout
flex-row-9-3 reverse
JR & Guillaume Cagniard: Rivages
Entstehungsjahr: 2014
Material/Technik: Video, Farbe, stereo
Copyright: © 2014 JRSA SARL
 
Der Beruf des Hafenarbeiters ist bis heute eine Zunft, die von patrilinearer Familientradition geprägt ist. Der Künstler hat die Arbeiter im Seehafen von Le Havre zehn Tage lang begleitet und mit ihnen eine seiner bekannten Poster-Interventionen durchgeführt. Der Film portraitiert ein männlich dominiertes Berufsfeld, in dem Großvater, Vater und Sohn Seite an Seite miteinander arbeiten. In eindrucksvollen Bildern wird eine zuweilen einsame und harte Tätigkeit dokumentiert. Erst in den letzten Augenblicken des Films wird das Rätsel um das Motiv der beklebten Container gelüftet: Mit dem Auslaufen des Containerschiffs Richtung Malaysia offenbaren sich die Augen der ersten und vermutlich einzigen Frau im Seehafen von Le Havre. JR thematisiert mit dieser Aktion auch die Abwesenheit von Frauen in der Arbeitswelt – ein wichtiger Aspekt, der aktuell mit dem "Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen" sowie der verfassungsrechtlichen Prüfung des Betreuungsgeldes neu verhandelt wird.
 
JR
JR (geb. 1983 in Paris) wurde bekannt durch Portraits von Jugendlichen aus den Pariser Banlieues zur Zeit der gewalttätigen Unruhen in Frankreich 2005. Zunächst illegal auf Häuserwände geklebt, wurden sie schließlich von der Stadt Paris offiziell an Rathausfassade gezeigt. Der Künstler setzt sich in seinen öffentlichkeitswirksamen Projekten mit gesellschaftlichen Konflikten auseinander. So rückte der Film »Women Are Heroes« die Rolle der Frauen in sozialen Brennpunkten von Entwicklungs- und Schwellenländern in den Fokus. 2011 war JR Preisträger des TED Prize. Zuletzt stellte er im Museum Frieder Burda in Baden-Baden aus, bespielte das Pariser Panthéon und kollaborierte mit dem New York City Ballet.
 
http://www.jr-art.net/
 
Text und Biografie: Sophie Leschik

Footer

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

+49 (0) 721 - 8100 - 1200
info@zkm.de

Organization

Dialog