Paul Pangaro

lebt und arbeitet in
Vereinigte Staaten
Rolle am ZKM
Künstler/in der Sammlung
Biografie

Paul Pangaro ist Professor für Praxis am 'Human-Computer Interaction Institute' [Institut für Mensch-Computer Interaktion] der Carnegie Mellon Universität, Pittsburgh, Pennsylvania, USA und Präsident der American Society for Cybernetics. Seine Karriere erstreckt sich über Startups, Lehre, Performance und Beratung. Seit seiner Promotion in Kybernetik (Brunel UK) bei Gordon Pask wendet er Gesprächsmodelle auf Interaktionsdesign und Organisationsdesign an. Zusammen mit TJ McLeish hat er Pask's Colloquy of Mobiles nachgebaut, das heute Teil der ständigen Sammlung des ZKM-Museums ist. Seine Forschungen und Arbeiten basieren auf den beiden Konzepten »Design für Konversation« und »Design als Konversation«. Derzeit leitet er die #NewMacy-Initiative als Antwort auf die Pandemie der heutigen KI-Algorithmen. Seine Arbeit ist zu finden unter http://pangaro.com/.