Sultana Zana

Porträt von Sultana Zana
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Biografie

Sultana Zana (they/them) (Indien) ist eine multidisziplinäre Künstlerin, deren Praxis sich auf Sound, Film, browserbasierte Kunst und Biokunst erstreckt. Sie interessiert sich für Sinneswahrnehmung, Zeit, vernetzte Systeme, Insektenwahrnehmung, Baumintelligenz und Erfahrungen von Wesen, die nicht menschlich sind.

Ihre Blockchain-basierte ökologische Netzwerk- und Datenbankplattform »Fieldness« (2020–heute) ist ein Stipendium des Goethe-Instituts Bangalore / Max Mueller Bhavan und wurde im Rahmen von »Five Million Incidents« (2019–20), realisiert. Die zweite Version von »Fieldness« (2020–heute) wird im Mai 2022 auf der particle.art-Plattform in Mailand, Italien, vorgestellt. Ihre Video- und Installationsarbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen in Toronto, Dresden, Brighton, Delhi, Bangalore, Mumbai, Himachal und Goa gezeigt.

Zana hat gemeinsam mit dem Künstler Puneet Jain das Kollektiv NOTAAT gegründet. Die Arbeit von NOTAAT mit dem Titel »Creation of Birds« wurde auf der ELO (Electronic Literature Organization) Konferenz 2021 gezeigt.

Zana ist Teil des Teams von Walkin Studios, einem unabhängigen multidisziplinären Kunststudio und Projektraum in Bangalore, Indien.

sultanazana.github.io/dreams.io
https://sultanazana.github.io/fieldness.io/

whattt.cargo.site