Viola Yip

Viola Yip während einer Klangperformance
Biografie

Die aus Hongkong stammende Viola Yip ist eine experimentelle Komponistin, Performerin, Improvisatorin, Klangkünstlerin und Instrumentenbauerin. Sie interessiert sich für die Schaffung neuer, selbst gebauter Instrumente und Klangwerke an der Schnittstelle von Komposition, Performance und Improvisation und erforscht dabei verschiedene Verbindungen zwischen Materialität, Raum und unseren musikalischen Körpern in der Musik.

Derzeit promoviert Viola in Musik an der New York University. Ihre Instrumente und Performances wurden auf Musikfestivals und an Spielorten wie Issue Project Room, The New School, Look and Listen Festival (NY), Cycling '74 Expo (North Adams), Constellation (Chicago), Sonic Arts Research Center an der Queen's University Belfast (UK), QO-2 (Brüssel), micro currents | Festival für aktuelle Tiefkultur (Köln), DARA string festival, A L'arme! Festival (Berlin), Seanaps Festival (Leipzig), Suture Festival (Soven), Festival für Immaterielle Kunst (Hamburg), ZHdK (Zürich), Klex Festival (Malaysia) und Ars Electronica Hong Kong Garden (HK) aufgeführt.