Zur Bedeutung der Elektronik in Karlheinz Stockhausens Œuvre
Portrait Karlheinz Stockhausen
So, 11.03.2018, 17:00 Uhr CET
Dass die kompositorische Arbeit im elektronischen Medium beziehungsweise die Klanggestaltung mittels elektroakustischer Apparaturen eine wesentliche Konstante im musikalischen Schaffen Karlheinz Stockhausens darstellte, wird dieser Vortrag exemplarisch entfalten.

Es spricht Prof. Dr. Christoph von Blumröder (Universität zu Köln).
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe