OPER & MEDIENKUNST
Viele Menschen auf der Bühne schauen auf eine Leinwand mit Projektionen hoch.
Symposium zur Zukunft der Oper
Fr, 24.01.2020, 17:00 Uhr CET – Sa, 25.01.2020, 19:00 Uhr CET

Digitale Technologien, die uns tagtäglich umgeben, eröffnen auch in der Oper zahllose Möglichkeiten, dem Publikum diese Kunstform auf ungewöhnliche und neue Weise näher zu bringen – und auch Menschen zu begeistern, die noch nie in einer Opernaufführung waren.

Um einen Einblick in die Entwicklungen von Digitalität und Medien im Musiktheater zu gewinnen und der Frage nachzugehen, wie Oper in 50 Jahren vielleicht aussehen könnte, lädt das Badische Staatstheater zusammen mit dem ZKM | Karlsruhe, Medienkünstler und Theatermacher zum Symposium OPER- und MEDIENKUNST ein. Das Symposium mündet in der Premiere der Oper Turandot, die vom italienischen Regisseur Fabio Cherstich in Zusammenarbeit mit dem russischen Videokunstkollektiv AES&F entsteht, einen weiteren Beitrag in der Reihe OPER UND MEDIENKUNST darstellt und als Kooperation mit den Opernhäusern in Palermo und Bologna produziert wird. Im ZKM gibt es die Möglichkeit, die Virtual-Reality-Oper Digital Freischütz zu erleben.

 

Programm

Freitag, 24.01.2020

17:00–18:00 Geführter AusstellungbesuchZKM
19:00–21:30 

Digital Freischütz

VR-Oper in vier Episoden
à 15 Minuten

Badisches Staatstheater

 

Samstag 25.01.2020

09:30  Kaffee und AnmeldungZKM
10:00  

Begrüßung und Input
Dr. Susanne Asche, Leiterin Kulturamt
Nicole Braunger, Operndirektorin
Badisches Staatstheater
Peter Weibel, wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand ZKM

ZKM
10:45  

Key Note

Kay Voges, Intendant Schauspiel Dortmund

ZKM
11:30–13:00  

Panel I Cities of Media Arts –
Oper & Medienkunst in Deutschland

  • Manuel Braun, Regisseur & Videokünstler
  • André Bücker, Staatsintendant Staatstheater Augsburg
  • CyberRäuber, VR-Experten Berlin
  • Andreas Deinert, Videokünstler
  • Carl Hegemann, Autor & Dramaturg
  • Kay Voges, Intendant Schauspiel Dortmund

Moderation: Dr. Patric Seibert, Stellvertretender Operndirektor Badisches Staatstheater

ZKM
13:00–14:00  Working LunchZKM
14:00–15:30  Panel II in English
Far Beyond – Internationale Perspektiven
zu Oper & Medienkunst
ZKM
14:00–14:45  Best Practice International
Präsentation der Teilnehmenden
ZKM
14:45–15:30  

Panel Talk

  • AES+F, Medienkunstkollektiv
  • Audrey Brahimi, Nationaloper Montpellier
  • Fabio Cherstich, Regisseur
  • Lilli Paasikivi, Intendantin Finnische Nationaloper, Helsinki
  • Olga Soloveva, Direktorin Digital Opera 2.0, St. Petersburg
  • Vertreter Theatre in the Digital Age, European Theatre Convention (ETC)

Moderation: Peter Spuhler, Generalintendant Badisches Staatstheater

ZKM
15:30–16:00  KaffeepauseZKM
16:00–17:30  Panel III
Kunst der Klänge – transmediale Ansätze im Zusammenspiel zwischen Komposition, Aufführung und Rezeption im Musiktheater des 21. Jahrhunderts
ZKM
16:00–16:45  Listen to the music
Präsentation der Teilnehmenden & des Projekts De-Linking Sounds
ZKM
16:45–17:30  

Panel Talk
Georg Haidu, Komponist

Stephan Mösch, Publizist, Musik- und Theaterwissenschaftler
Anno Mungen, Musikwissenschaftler
Marlon Schumacher, Komponist
Marc Sinan, Komponist

ZKM
17:30  Shuttle ZKM – Badisches Staatstheater 
18:00  Working DinnerMittleres Foyer, Badisches Staatsthater
18:30  Einführung TurandotBadisches Staatstheater
19:00  Premiere TurandotGroßes Haus, Badisches Staatstheater