ZKM FilmInsel
Arthur Jafa steht vor einer Wand, auf der eine Fotografie mit zwei jungen Afroamerikanern mit Waffen abgebildet ist.
Retrospektive Arthur Jafa
Mi, 21.07.2021, 19:00 Uhr – Fr, 23.07.2021, 22:00 Uhr
Insel Hub auf dem Vorplatz
Sprache: Englisch

Das ZKM zeigt eine dreitägige Retrospektive des preisgekrönten Videokünstlers und Kinematographs Arthur Jafa.

Als jemand, der Rassentrennung im US-amerikanischen Süden noch selbst erfahren hat, widmet sich vieles von Arthur Jafas Werk der Lebenswirklichkeit von Afroamerikanern in den USA. Etwa sein Videoessay »Love is the Message, the Message is Death« (2017), welches zum Song »Ultralight Beam« von Kanye West eine Collage gefundener Bilder und Videoclips zeigt, die Erfahrungen schwarzer Amerikaner im Laufe der Geschichte darstellen. Mit dem Videoessay »The White Album«, das Weißheit und Rassismus behandelt, gewann er 2019 den Goldenen Löwen für den besten Künstler in Venedig. Neben Dokumentationen und Filmen umfasst Jafas kinematografisches Werk auch Musikvideos von Größen wie JAY-Z oder Solange Knowles.

Seine Filme und Videos sind mehrfach ausgezeichnet worden (etwa mit dem Best Cinematography Award des Sundance Film Festival für »Daughters of the Dust« (1991)) und werden in namhaften internationalen Kultureinrichtungen wie dem Metropolitan Museum of Art oder der Serpentine Gallery ausgestellt. 2021 wurde Jafa in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Die dreitägige Retrospektive auf der FilmInsel (ZKM Vorplatz) umfasst Musikvideos, Filme und Dokumentationen im englischsprachigen O-Ton.

Programm

 

Mittwoch, 21.07.2021

19:00

                          Begrüßung und Einführung 
19:15        

»Love is the Message, the Message is Death« (2017 / 7:30min)

Video zu Kanye Wests Song Ultralight Beam

»collagierte Filmsequenzen der Lebenswirklichkeit von Afroamerikanern: Proteste und Polizeigewalt, Feiern, Popevents, Trance und Tanz sowie Freiheitsplädoyers« (Wikipedia)

19:25           

»Daughters of the Dust« (1991 / 153min)

Arthur Jafa war Produzent und Kinematograph und realisierte den Film mit seiner Frau Julie Dash / Best Cinematography Award beim Sundance Film Festival 

 

Donnerstag, 22.07.2021

19:00                   Begrüßung und Einführung
19:10                   

JAY-Z, »4:44« (2017 / 8:12min)

Musikvideo / Regie Arthur Jafa (mit Malik Sayeed, Elissa Blount-Moorhead)
19:20                   

»Dreams Are Colder Than Death« (2014 / 52min)

Dokumentarfilm / Regie Arthur Jafa
20:15                   Pause
20:45                   

»akingdoncomethas« (98min / 2018)
Regie Arthur Jafa

»A montage of filmed sermons and gospel songs performed in black churches from the 1980s to the 2000s.« (Ubu)

 

Freitag, 23.07.2021

19:00                                  Begrüßung und Einführung
19:10                                  

Kanye West feat. Travis Scott, »Wash Us in the Blood« (2020 / 4min)

Musikvideo / Regie Arthur Jafa

19:15                                  

»Mrs Hillsonga« (2017 / 4:28min) 

Videoclip zu Musik von Jeff Mills / Regie Arthur Jafa
19:20                                  

»Deshotten« (2009 / 9:37min)
Regie Arthur Jafa (mit Malik Sayeed)

»…first collaboration between Arthur Jafa and Malik Sayeed and is the first TNEG project. Laying in a hospital bed, a young man replays the moments leading up to a nighttime shootout in the streets of New York.« (Ubu)
19:30                                  »Slowly This« (1995 / 26min)
Regie Arthur Jafa
20:00                                  Pause
20:30                                  

»Africa Unite: A Celebration of Bob Marley's 60th Birthday« (2008 / 1:32min)

Dokumentarfilm, Musik / Kinematographie Arthur Jafa
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien