ARD Hörspieltage 2021
Ein orangenes Quadrat mit Augen auf blauem Hintergrund. Rechts und links davon kleinere Quadrate
Fr, 12.11.2021 – Sa, 13.11.2021

Website der ARD Hörspieltage

Sie sind wieder da. Live und leibhaftig. Nachdem die ARD Hörspieltage im letzten Jahr coronabedingt in Online-Quarantäne mussten, finden sie 2021 wieder vor Ort im ZKM | Karlsruhe statt.

Kompakt an zwei Tagen gibt es: den Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis der ARD – wie immer mit zwölf Einreichungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie immer von einer kompetenten und prominenten Preisjury öffentlich diskutiert. Vier weitere Preise gibt es darüber hinaus. Verliehen werden sie in der »Nacht der Gewinner:innen« – mit der oberbayrischen Band »Dreiviertelblut«, die »folklorefreie Volksmusik« verspricht.

Ein eigens für die Hörspieltage konzipiertes Live-Hörspiel präsentiert der Sänger und Regisseur Schorsch Kamerun. In seinem Stück »Unerhörter Sound« geht es um die Frage: Kann Kunst unter Coronaeinschränkungen weiter wirkungsstark Fragen stellen? Um Zukunftsfragen zum Hörspiel geht es am Event-Tag unter dem Motto »Next Generation«.

Fehlt was? Ja, das Kinder-Live-Hörspiel zum Abschluss des Festivals. Tausende begeisterte Kinder (und deren Eltern) lassen sich leider nicht nach Coronaregeln »bändigen« – ohne das zu verlieren, was den Tag ausmacht: unbändiges Vergnügen und unbegrenzte Bewegung. Aber im nächsten Jahr...

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der ARD Hörspieltage ist frei, außer für das Live-Hörspiel »Unerhörter Sound«. Tickets erhalten Sie ab dem 20.10. unter www.swrservice.de

 
 

Programm

Freitag, 12.11.2021

13:30 – 17:00 Uhr   

Jurydiskussion

Deutscher Hörspielpreis der ARD

18:00 – 19:00 UhrKlangdom
Markus Popp »NOVA«
20:00 – 21:00 Uhr

Live-Hörspiel »Unerhörter Sound«

von und mit Schorsch Kamerun und PC Nackt

 

Samstag, 13.11.2021

13:30 – 17:00 Uhr                 

Hörspiel »Next Generation«

Präsentation neuer Formate, Projekte, Konzepte sowie Panels

18:00 – 19:00 UhrKlangdom
Werke von Lukas Nowok, Julia Rommel, Mariam Gviniashvili und Ludger Brümmer
20:00 – 22:00 Uhr»Nacht der Gewinner:innen« mit anschließendem Empfang
Organisation / Institution
ARD und Deutschlandradio