Pipilotti Rist

I‘m Not The Girl Who Misses Much

1986

I‘m Not The Girl Who Misses Much
Künstler/in / Künstlergruppe
Pipilotti Rist
Titel
I‘m Not The Girl Who Misses Much
Jahr
1986
Kategorie
Video, Analogvideo
Material / Technik
Betacam SP, Farbe, stereo
Maße / Dauer
00:05:07
Sammlung
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Beschreibung

»I'm Not The Girl Who Misses Much« ist eines der frühesten Videos von Pipilotti Rist. Es entstand während des ersten Studienjahres.

Das schnell geschnittene, teilweise unscharfe, verwackelte und amateurhaft wirkende Kamerabild zeigt Rist in einem schwarzen Kleid mit tiefem Dekolleté und rot geschminkten Lippen. Rist tanzt und wiederholt den Vers: "I’m not the girl who misses much". Nach circa drei Minuten setzt die erste Strophe des Beatles-Songs »Happiness is a Warm Gun« von John Lennon ein: „She’s not a girl who misses much...“. Mit dieser Zeile beschrieb Lennon seine Lebensgefährtin, die Künstlerin Yoko Ono.

Pipilotti Rist betonte 2016, dass das Video zu einer Zeit entstand, als Fernsehen noch stark von staatlichen Sendern dominiert wurde. Den Erfolg des Videos führt sie darauf zurück, dass die Betrachter das Gefühl hatten, dass hier ein Mitglied des Publikums plötzlich selbst eine Fernsehsendung macht. Als zweiten wichtigen Punkt nennt sie ihr Interesse an Hysterie: "Ich glorifiziere hysterische Aktionen. Es sind kraftvolle Gesten, eine Form des Widerstands, wenn man sich in einer schwachen Position befindet. Hysterie ist gleichzeitig ein Zerfallen in viele Teile, eine Ekstase, und ein persönlicher Exorzismus."

AutorIn: Margit Rosen

Über den/die Künstler/in