Glühkäferkomplott
Fr, 22.03.2002, 21:00 Uhr CET

Ein Labor, wie ein Hochsicherheitstrakt. Silvia und Reto leben im Untergrund und kämpfen gegen die Einfalt globaler Werbekampagnen. Ihre Vorbilder sind Bombardierkäfer, die bei Gefahr explodierende Sekrete ausstoßen, und Glühkäfer, die durch das Imitieren fremder Blinkfrequenzen artfremde Larven anlocken und verspeisen. Auf der anderen Seite: Parymetrics ist ein smartes Startup-Unternehmen, das davon lebt, kleine Programme über das Netz in die Betriebssysteme ahnungsloser Anwender zu schmuggeln, um sie nach unbewussten Wünschen abzutasten, um Kundenprofile und Kreditfähigkeit zu prüfen. Als Silvia und Reto fremden Zugriff auf ihren Rechner vermuten, nehmen sie den Kampf auf. Von Datenverlust und Enttarnung bedroht, gilt es auf einem analogen Tonband die wichtigsten Abwehrstrategien festzuhalten. Im ZKM entsteht eine Versuchsanordnung für zwei Jäger. Die beiden Einzelkämpfer basteln aus Haushaltsgeräten und Nahrungsmitteln akustische Waffen, manipulieren Toaster und bringen Essiggurken zum Glühen, züchten Kornkäfer, die nur mit speziellen Mikrophonen zu hören sind, und richten Hausbockkäfer darauf ab, Plakatwände innerhalb von zwei Stunden zu zernagen. Das Hörspiel entsteht in Zusammenarbeit mit Robert Schoen (Dramaturgie), David Fitzgerald (Bühnenbild), Mathias Wendelin (Lichtdesign).

Stefan Kaegi

Autor, Regisseur, Performer; lebt in Frankfurt/M. Schule F+F für Kunst und Medien in Zürich, Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen; diverse Installationen, Theater- und Performanceprojekte in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Argentinien und Belgien. Hörstücke u.a. Play Dagobert (DRS 2001), Sitzgymnastik Boxenstopp (mit Helgard Haug, Daniel Wetzel 2001)

Kooperationspartner
DRS/DLF

Begleitprogramm