Viny'l'isten
So, 24.03.2002, 20:30 Uhr CET

Die erste gemeinsame Vinyl-Listen!–Performance der beiden legendären Vinylisten Claus van Bebber und Philip Jeck als Abschluss-Konzert der »intermedium 2«.
Die Schallplatte gehört schon seit den frühen 1970er-Jahren zu Claus van Bebbers Instrumentarium und findet seitdem in seinen Konzerten, Performances, Installationen und Objekten Verwendung. Seit 1990 entwickelte van Bebber Musik- und Aufführungsformen, die ausschließlich durch die Benutzung von Schallplatten entstehen. Bei den Schallplattenkonzerten benutzt van Bebber fünf bis zehn zum Teil präparierte Abspielgeräte und Platten.

Philip Jeck macht mit seinem Orchester aus Kofferplattenspielern der 1950er- und 1960er-Jahre das DJ-ing zur Performance und zu einem meditativen Akt, bei dem er aus dem Rauschen bzw. Knistern Musik und aus dem Hängenbleiben des Tonarms elegante Loops zaubert. Jecks Interesse richtet sich auf Motive des Erinnerns, er will eine bestimmte Klangerfahrung in seiner Arbeit bewahren und wieder aufleben lassen. Die unterschiedlichen Konzeptionen und Ansätze, Arrangements und Zufallsoperationen der beiden Vinylisten Claus van Bebber und Philip Jeck werden sich in »Viny'l'isten« dialogisch offenbaren.

Kooperationspartner
intermedium rec.

Begleitprogramm