TOTAL GAIA – digital

Listening to Trees

Vor einem weißen Hintergrund schweben zahlreiche Fotos von Bäumen.

Fr, 26.11.2021, 15:30 Uhr CET, Dauer: 3h, Online
Sprache: Englisch

ab 16 Jahren

Wie können wir Wälder mit Hilfe von Technologien, Sensoren und unserem Körper neu erfahren und begegnen? Wie können wir eine interdisziplinäre »Kunst des Wahrnehmens« (Anna Tsing) entwickeln, um den Wäldern und ihrer Bedeutung in der kritischen Zone (Be-)Achtung zu schenken?

Im Rahmen der Ausstellung »Critical Zones« und ihres Katalogs erkunden wir in diesem Workshop verschiedene Möglichkeiten, Wäldern zuzuhören. Dabei greifen wir auf unterschiedliche Traditionen, Techniken, Methoden, Medien und Ansätze zurück – von der Sonifizierung von Daten über Klangspaziergängen bis hin zum Geschichtenerzählen. Das Ziel des Workshops ist es, die verschiedenen Ansätze und ihre jeweilige Medialität zu vergleichen. Auf diese Weise wollen wir die Möglichkeiten und Grenzen von »Walderfahrungen« unter den aktuellen Wahrnehmungsbedingungen zwischen Unmittelbarkeit und Medialität erforschen. Darüber hinaus möchten wir die unterschiedlichen Methoden reflektieren und uns dazu austauschen, um sie als öffentliche Ressource zur Verfügung stellen zu können.

Der Workshop beginnt in Ihrem Wohnzimmer und nimmt Sie mit auf einen Winterspaziergang in Ihren benachbarten Wald, Park, Garten oder einer Grünfläche in Ihrer Umgebung. Der Workshop und die Diskussion finden in englischer Sprache statt.

Digitale Voraussetzungen: Stabile Internetverbindung, Videokonferenzmöglichkeit (Kamera und Mikrofon), Kopfhörer sowie ein mobiles Endgerät (Smartphone, iPad, Tablet).

Der Workshop findet online per Zoom statt. Der Zoom-Link wird kurz vor Beginn des Workshops verschickt. Sie können sich noch bis zum Vorabend des Workshops anmelden.

Information

Sie erreichen uns:
Dienstag 13:00–18:00 Uhr,
Donnerstag 09:00–13:00 Uhr

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe