Andreas Kessler

Geburtsjahr, Ort
1964, Stuttgart, Deutschland
Rolle am ZKM
Künstler/in der Sammlung
Biografie
Andreas Kessler wurde 1964 in Stuttgart geboren. Er lebt in Kohlberg.

Mit seinen seit der Mitte der achtziger Jahre entstehenden Fotografien verfolgt Andreas Kessler die Absicht, „Unsichtbares oder un-schein-bares sichtbar zu machen.“ Er „filtert" das Vorhandene, um zu einer neuen Sicht zu gelangen. Die Vielfachbelichtungen verleihen den Aufnahmen von Menschen und Architekturen durch die künstlich erzeugte „Unschärfe" den Eindruck von Raum, Bewegung und Mehransichtigkeit: „In meinen Arbeiten verliert sich das eine im Licht, das andere bleibt im Schatten und dazwischen, dort, wo das Bild entsteht, mischen sich Licht und Schatten und es wird eine neue Form daraus. Erst durch die Bewegung entsteht das Spiel der Formen. Und so sind es die vorhandenen Formen und die Bewegungen, aus denen heraus meine Fotografien entstehen. In den Architekturbildern herrschen oft Rhythmus, Linien und Achsen, es entstehen Interferenzen und Überlagerungen und dann wird daraus eine Architektur des Lichtes. In allen Bildern werden die Formen und Bewegungen eines längeren Intervalls entweder zu einer Art Essenz geschmolzen und/oder vollständig transformiert in eine andere (Bild-)Ebene. Meine Fotografien nähren und nähern sich an dem Moment des Traumes, in dem physikalische Gesetze aufgehoben sind und keine Zeit vorhanden ist."
„Lichtspieler" scheint Kessler die beste Berufsbezeichnung zu sein und „Lichtspiel" die beste Bezeichnung für die Ergebnisse seiner Arbeit.
(Zitate Andreas Kessler)
 
Einzelausstellungen (Auswahl)
 
1987 Atelier Hannes Steinert, Stuttgart
1989 Kunstkabinett, Kirchheim/Teck
1992 Kunstverein, Ellwangen
1993 Kulturverein Zehntscheuer, Rottenburg/Neckar

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1989 »Weitblick«, Marburger Universitätsmuseum für Bildende Kunst, Marburg
1990 »Fotoarbeiten: Wolfram Janzer, Andreas Kessler, Ginger Neumann, Valentin Wormbs«, Galerie in der Alten Post, Kunstverein Eislingen
1991 »Mai de la Photo«, Reims
1992 Galerie der Stadt Esslingen, Bahnwärterhaus, Esslingen
1993 Kreuzkirche, Nürtingen
1994 »FotoFuture«, Messe, Nürnberg
1996 »Sammlung der Stadt Esslingen«, Villa Merkel, Esslingen

​[Konstanze Thümmel, 1997]