Thomas Feuerstein

Geburtsjahr, Ort
1968, Innsbruck, Österreich
lebt und arbeitet in
Wien, Österreich
Biografie

Thomas Feuerstein studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Innsbruck. Er ist als Künstler und Autor im Bereich bildender und medialer Kunst tätig. Seit 1997 lehrt er an verschiedenen Hochschulen Kunst- und Medientheorie. Neben zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen produziert er Texte, Seminare, Hörspiele, Videoarbeiten, CD-Roms und Websites. Zentraler Ausgangspunkt seiner Arbeit bildet das alltägliche Leben und Handeln in mediatisierten Wahrnehmungs- und Diskursfeldern. Neben »Soziale Schwerelosigkeit« (2005) entstanden u.a. die Videoarbeiten »Interview Antonio Negri« (2003) oder »Cut up« (2000).

Publikationen in Auswahl

  • »Selbst:Darstellung«, Bern 2003 [zusammen mit Gerhard Johann Lischka].
  • »Welt als Tastatur«, Wien 2000 [zusammen mit Ulrike Mair].
  • »Wenn 2 in ihrem Namen sich treffen [Elektronisches Medium]: performance art duos«, Bern 1999 [zusammen mit Gerhard Johann Lischka].
  • »System, Daten, Welt, Architektur«, Wien 1995

[2007]