Aleph Gitarrenquartett
Vier Männer, die nicht in die Kamera schauen
So, 11.12.2016, 20:00 Uhr CET

Am Sonntag, den 11. Dezember 2016 beschließt das ALPEH Gitarrenquartett mit einem Konzert im ZKM ein äußerst erfolgreiches Jahr. Neben ausgedehnten Konzertreisen nach Chile und in die USA trat das Quartett bei großen internationalen Festivals auf. Es war u. a. bei den Berliner Festspielen, dem Steirischen Herbst des ORF und dem GFA, einem der weltweit wichtigsten Gitarrenfestivals, zu Gast. Dabei spielten die Musiker Werke von Komponisten aus Argentinien, Serbien, Tschechien, Österreich, Spanien und Deutschland, darunter 6 Uraufführungen. Einige dieser Werke wurden in Zusammenarbeit mit dem ZKM | Institut für Musik und Akustik produziert. Eine CD-Produktion beim SWR im geschichtsträchtigen Hans-Rosbaud-Studio in Baden Baden, die im Januar 2017 erscheint, rundet das ereignisreiche Jahr ab. 

Das ALEPH Gitarrenquartett gilt als das renommierteste Gitarrenensemble in der zeitgenössischen Musik. Es führt eine enge Zusammenarbeit mit dem ZKM | Institut für Musik und Akustik und wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe, dem Land Baden-Württemberg und dem spanischen Ministerium für Kultur.

Programm 

Alberto Hortigüela (*1969) »Die Sprache ist die Strafe«
Antonio De Cabezón (1510- 1566) / Alberto Hortigüela (*1969) »Tiento«
Manuel Hidalgo (*1957) »Kampftanz«
Ludwig Van Beethoven (1770-1827) / Manuel Hidalgo (*1957) »Presto Aus Op. 74«
Nicolaus A. Huber (*1939) »Der Entkommene Orpheus«
Johann Sebastian Bach (1685-1750) »Aus Die Kunst Der Fuge, Contrapunctus 1«
Georg Friedrich Haas (*1953) »Quartett für 4 Gitarren«

Sponsoren