Kommerz und Korruption – ein neues Wort für Sport?
Ein Fußball, auf dem lauter Euroscheine abgebildet sind.
Impulsvortrag und Diskussion
Do, 13.12.2018, 18:00 Uhr CET

Intransparente Vergabeverfahren, Korruptions- und Dopingvorwürfe – der Ruf von internationalen Großereignissen des Sports hat in den letzten Jahren enorm gelitten. Mit Impulsvortrag und Podiumsdiskussion beleuchtet die Veranstaltung »Kommerz und Korruption« den kritischen Zustand des Spitzensports. 

Enthüllungsplattformen wie »Football Leaks« liefern immer mehr brisantes Datenmaterial zu intransparenten Vergabeverfahren, die oft mit Korruption verbunden sind.

Fragwürdig sind aber nicht nur die Verfahren selbst, sondern auch immer mehr die ausgewählten Länder. Aktuelles Beispiel sind die Vergabe der Fußball-WM nach Russland oder vier Jahre später, 2022— sozusagen als moralische Steigerung – an Katar. Offensichtlich war niemand bereit, die Lehren aus der Vergabe der Fußball-WM 1978 nach Argentinien zu ziehen. Offensichtlich beherrscht einzig das Geschäft die Diskussion über künftige Weltmeisterschaften. Hinzu kommt, dass viele Sportarten sich massiven Dopingvorwürfen ausgesetzt sehen.

Unter welchen Bedingungen können sportliche Großveranstaltungen noch stattfinden, welche Rolle spielen dabei die Medienunternehmen und wie gelingt es, die Rolle der Aktiven zu stärken?

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutieren wir mit Betroffenen und ExpertInnen über diese Herausforderung.

Vorab wird Ines Geipel, deutsche Leichtathletin, Schriftstellerin und Professorin einen Impulsvortrag zum Thema halten. Geipel ist Stasi-Opfer und Opfer des staatlich verordneten Dopings im DDR-Leistungssport und in der Aufarbeitung des Zwangsdoping-Systems tätig.

Bitte beachten Sie: Ines Geipel wird aus gesundheitlichen Gründen nicht am Podium teilnehmen können. Anstelle von Frau Geipel wird Klaus Zeyringer einen Impulsvortrag zu seinem 2020 erscheinenden Buch »Sport 2020« über neoliberalistische Tendenzen und Refeudalisierung im Sport halten. 

 

SprecherInnen des Podiums

  • Ines Geipel, deutsche Leichtathletin, Schriftstellerin und Professorin (Keynote – abgesagt)
  • Klaus Zeyringer, Literaturkritiker, Autor und Sporthistoriker (Keynote) 
  • Thomas Kistner, Sportredakteur der Süddeutschen Zeitung
  • Jonathan Koch, Athletenkommission 
  • Ulrike Spitz, Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin Deutscher Olympischer Sportbund
  • Jürgen Walter, Staatssekretär a.D. 
  • Moderation: Christoph Ruf 
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe