Daniel Teruggi
Porträt von Daniel Teruggi.
Sa, 30.04.2022, 20:00 Uhr CEST

Der ehemalige langjährige Leiter des GRM (Groupe de recherches musicales) präsentiert die Uraufführung seines neuesten Werkes, das er während einer zweiwöchigen Residency am ZKM | Hertz-Labor entwickelte. Zusätzlich reichert Teruggi sein Konzertprogramm mit den Deutschlandpremieren zweier ebenfalls sehr aktuellen Stücke an.

Dieses Konzert präsentiert einige meiner jüngsten akusmatischen Werke, darunter ein neues, das speziell für und im ZKM_Kubus komponiert wurde. Meine ersten Erfahrungen in diesem außergewöhnlichen und einzigartigen räumlichen Kontext habe ich 2013 gemacht. Damals erkundete ich die Möglichkeiten der Arbeit mit mehreren Klangquellen im Raum und beschäftigte mich eingehend mit der Art und Weise, wie unsere musikalische Wahrnehmung auf diese Art von Situation reagiert. Seitdem habe ich neue räumliche Möglichkeiten erforscht und davon geträumt, die reiche Klangwelt des Kubus noch einmal zu erleben.

In den letzten 20 Jahren waren alle meine akusmatischen Werke mehrstimmig, was bedeutet, dass bei der Aufführung mindestens 8 Raumquellen (Lautsprecher) eingesetzt werden, wenn ich sie aufführe. Das Konzept des Klangs, der unser Hören vollständig umgibt, entspricht unserer Alltagserfahrung. Allerdings war Musik bisher hauptsächlich eine Frontalerfahrung. Erst in jüngster Zeit wird der gesamte Raum mit einbezogen - einschließlich der vertikalen Dimension, die der Musik eine echte 3D-Perspektive verleiht.

Die drei Werke in diesem Konzert sind mehrstimmig. Die ersten beiden bestehen aus acht Spuren, die durch den Klangdom des Kubus erweitert werden. Das neue Werk setzt sich aus 32 Spuren zusammen, die eine gleiche Anzahl unabhängiger und räumlich organisierter Quellen darstellen. »Unsoundables« ist eine Reiseerfahrung in imaginäre Klanguniversen - Geschichten für unsere Wahrnehmung. »Nova Puppis« ist ein Weltraumabenteuer, inspiriert von einer Familiengeschichte, in der ein sich kontinuierlich entwickelnder Klang Raum und Zeit umspannt. »Punctus Spatio« schließlich ist genau das, was es wortwörtlich bedeutet: Punkte im Raum, die Bewegungen, punktuelle Orte und, selbstredend, eine Geschichte für unsere Ohren erkunden, welche in einem multiplen Raum beginnt und endet.

Autor: Daniel Teruggi

Werke

    • Daniel Teruggi »Unsoundables«, (2021), Fixed Media, 17’ Deutschlandpremiere
    • Daniel Teruggi »Nova Puppis«, (2020), Fixed Media, 20’ Deutschlandpremiere
    • Daniel Teruggi »Punctus spatio«, (2022), Fixed Media, 17’ Uraufführung
Impressum


ZKM | Hertz-Labor
Ludger Brümmer (künstlerischer Leiter)
Dominik Kautz (Produktionsleiter & Programmheft)
Sebastian Schottke (Tonmeister)
Hans Gass (Licht- und Bühnentechniker)
Götz Dipper (Koordinator Gastkünstler:innen)

ZKM | Kommunikation & Marketing
Tanja Binder (Leitung ZKM | Kommunikation & Marketing)
Samira Kaiser, Ida Kammerer, Svenja Liebig, Anouk Widmann (Homepage & Kommunikation)

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe
Förderer

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projekts EASTN-DC, kofinanziert durch das Förderprogramm »Kreatives Europa« der Europäischen Union.

Gefördert von