Eröffnung: »Walter Giers. Electronic Art«
Schwarz-Weiß Foto von Händen
Fr, 14.10.2022 18:00 Uhr CEST, Eröffnung
Lichthof 8+9, 1. OG
Eintritt frei

Mit der Ausstellung »Walter Giers. Electronic Art« präsentiert das ZKM erstmals einen umfassenden Überblick über das Werk von Walter Giers (1937–2016), der international zu den Pionieren der elektronischen Kunst zählt.

Der in der Tradition der kinetischen Kunst und Op-Art stehende Künstler war zu seinen Lebzeiten eng mit dem ZKM verbunden. In Schwäbisch Gmünd, wo er lebte und arbeitete, entwickelte er ab den späten 1960er-Jahren Licht- und Klangobjekte, für die er ab 1974 den Begriff »Electronic Art« verwendete.

In Vorbereitung der Ausstellung wurde am ZKM mit Unterstützung des Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und der Stiftung Kunstfonds der Nachlass von Walter Giers umfangreich konservatorisch aufgearbeitet. 

Die Retrospektive umfasst mehr als 120 Werke aus Walter Giers’ Nachlass, der Sammlung des ZKM sowie von privaten und institutionellen Leihgebern. Sie ist Teil einer Reihe von Ausstellungen am ZKM, mit der eine Pioniergeneration von Medienkünstler:innen gewürdigt wird, die der Öffentlichkeit bisher nur wenig bekannt ist. Gleichzeitig gibt sie Einblick in die Restaurationswerkstatt des ZKM, eine der weltweit letzten Institutionen dieser Art auf dem Gebiet der elektronischen Künste.

Die Ausstellung ist vom 15.10.2022 bis 16.04.2023 zu sehen.

Zur Eröffnung am Freitag, den 14. Oktober 2022, um 18 Uhr laden wir Sie herzlich ein!

Im Rahmen der Eröffnung findet um 19.00 und 20.30 Uhr im Kubus des ZKM eine Wiederaufführung von Walter Giers‘ Komposition »Homo Lusus« von 1980 statt.

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe